> Erfolgsgeschichten > Markus (36) und Sigrid (35)

Kärnten

Endlich bekam unser Leben ein Happy End

Markus (36, Geschäftsführer) lernte Sigrid (35, Röntgentechnologische Assistentin) auf Parship.at kennen. Schon sehr bald wusste Markus, dass Sigrid die Richtige ist. Auf dem Berggipfel angekommen überraschte er seine Herzdame mit eiskaltem Sekt und einem Heiratsantrag. Mittlerweile sind die beiden zu dritt:

Sigrid und Markus © Privat

„Nach großen Enttäuschungen in der Vergangenheit haben Sigrid und ich uns Anfang 2014 bei Parship angemeldet, um endlich den Partner für Leben zu finden. Für uns beide war klar, dass wir nicht nach Abenteuern suchen, sondern nach jemandem, der perfekt zu uns passt und die gleichen Zukunftsvorstellungen hat. Daher entschieden wir uns für Parship und seinem Matching-System. Fast jedes Date, welches ich über Parship mit über 110 Punkten traf, war besser als jene Damen, die man im täglichen Leben treffen kann. Da wir aber nach unserem Traumpartner suchten, nahmen wir natürlich nicht den Erstbesten.

Nach ca. einem halben Jahr sah ich, dass Sigrid mein Profil besucht hatte. Zunächst konnte ich sie nicht finden, da ich leider so dumm war, den Altersfilter auf maximal 32 Jahre zu setzen. Ich sah ihr verschwommenes Foto und 129 unglaubliche Punkte. Natürlich schrieb ich sie sofort an und eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ich wohne in Kärnten, sie arbeitete in Kitzbühel. Für mich eigentlich ein Ausschlusskriterium, da ich meine potentielle Partnerin nicht aus ihrem familiären Umkreis herausreißen wollen würde. Zum Glück kommt sie aber eigentlich auch aus Kärnten, keine 30 Minuten von mir entfernt. Sie arbeitete nur bereits seit 13 Jahren in Tirol. Nach zwei, drei Nachrichten war uns klar, wir müssen uns kennenlernen.

Also gesagt getan habe ich mich auf den Weg nach Tirol gemacht. 300 Kilometer für ein erstes Date mit einer Frau, mit der ich noch nicht einmal telefoniert hatte. Aber ich vertraute auf mein Gefühl und die Punkte. Wir waren beide sehr aufgeregt, als ich sie von ihrem Arbeitsplatz abholte und zum Essen einlud. Trotzdem war das alles schnell verflogen, als ich ihr Lächeln sah. Es folgte ein wunderbares erstes Date mit sehr guten Gesprächen. Wir hatten beide bereits große Hoffnung und vereinbarten ein weiteres Treffen in einer Woche. Am Rückweg kaufte ich mir bereits eine Tauerntunnel Jahreskarte, weil ich wusste, dass ich diese bald öfter nutzen werde.

Beim zweiten Date am Brauturm in St. Johann war es dann geschehen. Wir hatten uns verliebt. Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss und telefonierten danach täglich. Eine Woche später hatte Sigrid Urlaub und besuchte ihre Familie in Kärnten und natürlich auch mich. Wir trafen uns bei meinem Haus und gingen am Klopeinersee Hand in Hand spazieren. Wohlwissend, dass sich dies mehr als richtig anfühlt. Ich hatte an diesem Tag Geburtstag. Ich wurde 35 und hatte endlich meine Traumfrau gefunden. Am nächsten Tag lud ich Sigrid wieder zu mir ein und grillte für sie Fisch. Wir tranken Wein und merkten, dass wir beide wollen, dass dies für immer so ist. Wir redeten bis spät abends auf der Terrasse und Sigrid blieb bei mir. Leider musste sie ja auch noch zu ihrer Familie, weil sie mit ihrer Schwester drei Tage Urlaub gebucht hatte. Am folgenden Wochenende war meine Sigrid aber bereits mein Stargast auf meiner Familiengeburtstagsfeier mit 30 Gästen. Am folgenden Morgen, als sie nach Hause nach Tirol musste, übergab ich ihr den Schlüssel zu meinem Haus. Und das schon nach fünf Treffen. Ab diesem Zeitpunkt pendelten wir jedes Wochenende zwischen Tirol und Kärnten. Mitte August machten wir einen Liebesurlaub in der Türkei. Und da stand bereits fest, dass ich nur noch auf den richtigen Tag für einen Antrag warte.

Wir planten ja bereits unsere Zukunft und sprachen über Kinder. Also bestellte ich einen wunderschönen Verlobungsring. Am 04.10.2015 machten wir einen Wanderausflug auf einen Berg in Tirol. Als wir an einem Gipfelkreuz alleine unter blauem Himmel waren, überraschte ich Sigrid mit einer Flasche eiskaltem Sekt und echten Gläsern. Da ich über eine ihrer Freundinnen das Gerücht streute, dass ich Ihr zu Weihnachten einen Antrag mache, war Sigrid unglaublich überrascht, als ich auf die Knie ging und um Ihre Hand anhielt. Nach diesem sehr emotionalen Moment tranken wir den Sekt und freuten uns über unser Leben, welches endlich eine Happy End bekam.

Da Sigrid zu mir ziehen sollte und wir uns Kinder wünschten, war uns klar, dass wir nicht warten und die beste Art den Job aufzugeben, Karenz ist. Unser Wunschbaby kam auch sofort beim ersten Versuch. Die nächsten Monate waren hart, da wir getrennt lebten und wir uns nur am Wochenende sahen. Zum Glück wurde Sigrid aber aufgrund ihres Berufs als röntgentechnologische Assistentin bereits in der 16. Schwangerschaftswoche freigestellt. Seit Februar wohnen wir zusammen.

Am 20. März 2015 haben wir uns im Kreis der Familie das Ja Wort am Standesamt gegeben und genossen unsere Flitterwoche am Rotem Meer. Die große kirchliche Hochzeit machen wir 2016. Seither ist jeder Tag ein Geschenk für uns. Wir passen perfekt zusammen und genießen unsere Liebe. Genau ein Jahr später, wieder an meinem Geburtstag, setzten die Wehen ein. Unser kleine Tochter Lisa Marie kam am 22.07.2015 gesund zur Welt.

Jetzt sind wir eine glückliche kleine Familie und danken euch von Herzen für unser Familienglück. Ich persönlich muss sagen, dass ich zu 100% vom Parship Modell überzeugt bin. Niemals wäre es möglich seinen Seelenpartner einfach so zu treffen. Auch wenn es unromantisch klingt, gibt es nichts besseres, als wenn ein Algorithmus in einem Computer aussucht, wen man treffen soll. Und das mit der Liebe kommt dann ganz von alleine. Heute kann ich nur mehr sagen, dass mein einziger Wunsch wäre, meine Frau 15 Jahre früher getroffen zu haben, damit ich sie länger lieben kann."

Weitere Efolgsgeschichten aus Kärnten:

Liebesgeschichten

Carola und Rudolf (beide 49)

Liebe zwischen Deutschland und Österreich

mehr
Liebesgeschichten

Nina (33) und Mathias (35)

Wir lassen die Zukunft gemütlich auf uns zukommen

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)