> Erfolgsgeschichten > Gertrude (58) und Peter (64)

Niederösterreich

Alles spürte sich sehr gut an

Gertrude (58, Lehrerin) lernte Peter (64, Lehrer) auf Parship.at kennen. Die beiden merkten schnell, dass sie viele gemeinsame Interessen haben, und dass sie diese in Zukunft gerne gemeinsam teilen würden. Auch zwei Kurzurlaube haben die beiden bereits gemeinsam miteinander verbracht (Namen geändert):

Sandherzen © Istockphoto.com

„Da ich schon sehr lange alleine lebe, meinten Freundinnen eines Tages, ich sollte doch eines dieser Portale nutzen um endlich wieder jemand kennen zu lernen. Der Anfang war sehr vielversprechend. ‘Neuankömmlinge‘ werden ja sofort begutachtet und es wird viel Interesse gezeigt. Das Anfragen und Antworten machte viel Freude. Und dann war es auch bald soweit. Nachdem man viele Gemeinsamkeiten festgestellt hatte, traf ich einen netten Mann in Wien, aber das sollte nicht fortgeführt werden. Uns beiden war klar, dass es hier an gegenseitigem Interesse mangelte. Also folgten nach einiger Zeit der Pausen weitere Treffen mit anderen Herren, wieder in Wien. Die Gemeinsamkeiten erweiterten sich nun zunehmend. Es gab herrliche, ausgedehnte Spaziergänge in der Wiener Innenstadt, die wir beide sehr genossen. Aber auch diese Verbindungen beendete ich mit dem Gefühl, noch nicht beim Richtigen gelandet zu sein.

Eines Abends schrieb ich wieder einige Partneranfragen - und eher noch als Draufgabe, schrieb ich zuletzt an einen Mann, bei dem mich die Lebendigkeit seiner Worte sehr berührte. Er antwortete sehr erfreut und nett, nach ein paarmal Hin- und Herschreiben trafen wir einander in einem Wiener Cafe. Auch der Tisch für ein nettes Abendessen war von ihm bereits reserviert. Wir beide waren voneinander sehr begeistert. Themen wie Kultur, insbesondere Theater und Musik, begleiteten uns neben unseren sehr persönlichen Inhalten. Auch unsere gleichen pädagogischen Berufe waren natürlich ein Grund unserer Übereinstimmung.

Die Verabschiedung war sehr herzlich und wir wollten einander am nächsten Tag nochmals treffen. Diesmal war sofort eine Nähe zu spüren, die uns beide sicher sein ließ, hier jemandem Besonderen begegnet zu sein. Auch Peter hatte sich mit niemandem so gut und harmonisch unterhalten, wie er mir gleich in der nachfolgenden SMS versicherte.

Ja, so weit so gut. Nach bereits zwei Kurzurlauben in diesem Sommer planen wir unsere Zukunft. Bald möchte ich seine eigentliche Heimat in Deutschland kennen lernen. Ich lebe am Land und das wird wohl unsere Zukunft werden. Wir beide haben noch einige Jahre bis zur Pension und so steht uns jetzt eine Wochenendfernbeziehung bevor. Da für uns beide jetzt wieder die Arbeit beginnt, müssen uns sehr gut koordinieren. Sonst sieht man sich einfach zu selten. Wir treffen einander abwechselnd in Wien und hier bei mir am Land. Das ist natürlich eine große Herausforderung. Ich hoffe sehr, dass wir sie meistern! Unsere Gemeinsamkeiten im Denken, im Tun, im Alltag sind aber so stark vorhanden, dass sich alles einfach sehr gut anspürt!"

Weitere Erfolgsgeschichten aus Niederösterreich:

Liebesgeschichten

Herbert (36) and Sabine (32)

Ihrer Familie schrieb sie gleich: "Er ist es!"

mehr
Liebesgeschichten

Ruth (36) und Manfred (40)

Wir arbeiten sogar im selben Konzern

mehr
Liebesgeschichten

Valerie (20) und Till (24)

Mein schönstes Weihnachtsgeschenk

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)