> Erfolgsgeschichten > Wilhelm (64) und Helene (67)

Niederösterreich

Wilhelm (64) und Helene (67)

Wilhelm (64, Pensionist, früher Logistiker) lernte mit Parship.at Helene (67, kaufmännische Angestellte) kennen. Beide leben in Niederösterreich und haben uns geschrieben.

Wilhelm (64) und Helene (67)

Wilhelm: "Nach einem Anlächeln und nur einigen wenigen kurzen Schreiben über Parship wurde das erste Treffen vereinbart. Ich war natürlich dementsprechend nervös. Was mir aber sofort positiv auffiel, war das Aussehen meines Gegenüber: Haare naturweiß (nicht gefärbt), nur ganz wenig Schminke und überhaupt kein Schmuck. Mit einem Wort: Natürlichkeit pur! Genau das, was ich mag!

Das ersten Treffen bei einem Heurigen, bei dem ich mein gesamtes Leben vorstellte (Helene sprach nicht viel), ging zu Ende, ohne dass wir ein neuerliches Treffen vereinbarten. Ich kannte mich nicht aus. Habe ich zuviel geredet? War etwa Blödsinn dabei? Habe ich was falsch gemacht? Sie war mir nämlich recht sympathisch. Ein Stein fiel von meinem Herzen, als sie sich nach einigen langen Tagen endlich meldete und ich sie zu einem neuerlichen Treffen überreden konnte.

Die nächsten Treffen - ich wurde immer mutiger im Vereinbaren der neuerlichen Treffen - waren dem gegenseitigen Näherkommen gewidmet. Helene wurde mir schrittweise immer vertrauter und mittlerweile sehr sympathisch. Neue Übereinstimmungen wie: Wir wollen beide nicht mehr heiraten, wir halten beide nichts vom Tanzen, sind absolute Nichtraucher und weitere viele kleine Gemeinsamkeiten führten uns langsam enger zusammen. Kurz: Ich war von Helene so gefangen, dass ich keine weiteren angebotenen Kontakte annahm.

Und dann, und dann, ja, dann folgte der ersten gemeinsame Urlaub: HEVIZ in Ungarn! Und siehe da, auch hier harmonierten wir vorwiegend. Es entwickelten sich daraufhin angenehme gegenseitige Gefühle, die uns in eine unbeschreibliche Atmosphäre schwemmten. Wir freuten uns jedesmal auf die gemeinsamen kommenden Stunden, Tage, und so leben wir zwar jetzt jeder in seinen eigenen 4 Wänden, aber doch sehr oft zusammen. Einmal bei ihr zu Hause, einmal bei mir, ein andermal an einem weiteren Ort = HERRLICH, TRAUMVOLL!!!

Ich hoffe und wünsche mir, dass es so weitergehen kann. Das wäre für mich die Erreichung eines Traumes, den ich schon lange nicht mehr zu träumen wagte."

Helene: "Meine erste Parship-Periode ging ziemlich erfolglos zu Ende - ein paar lustige Mails, zaghafte Annäherungsversuche übers Telefon, ein paar nichtssagende Dates und schon war das halbe Jahr Mitgliedschaft um. Mein Insichgehen bringt die Erkenntnis 'Vielleicht bist du noch gar nicht wirklich bereit für eine neue Beziehung, also vergiss es'. Doch Parship lässt nicht locker, es gibt weiterhin einen wöchentlichen Statusbericht mit neuen Vorschlägen und natürlich auch hin und wieder Zuckerln für eine neuerliche Mitgliedschaft.

Im März also kommt so ein Angebot, ein Monat Mitgliedschaft um fast nichts, ich schlage zu und vertiefe mich in die ersten Vorschläge. AT(...) fällt mir mit seinem Kommentar besonders auf - er sucht eine 'interessante Partnerin für eine Urlaubsreise'. Ich reise wirklich sehr, sehr gerne und sehr viel herum, aber alleine macht es wenig Spaß. Ich schaue mir den Rest der Persönlichkeit genauer an. Das Matching-Ergebnis ist nicht umwerfend - 64 Matching-Punkte, da gab es schon höhere Werte, aber die haben auch zu nichts geführt. Er gibt an, er lacht gerne, ist humorvoll, besucht gerne Theater und vor allem Oper, es gibt doch einiges an Gemeinsamkeiten und vor allem - unsere Wohnorte scheinen nicht weit voneinander zu sein. Also kommentiere ich seinen Kommentar und sende gleich mein Bild dazu. Wenn schon, denn schon, ich habe es schließlich eilig, meine Mitgliedschaft läuft ja nur mehr ein paar Tage.

Die Antwort kam postwendend, er ist von meinem Bild beeindruckt, nur mein Schreibstil 'klingt etwas herb'. Trotzdem, er will mich persönlich kennen lernen. Das erste Treffen ist rasch geplant und auch durchgeführt. Das Treffen findet bei einem Heurigen statt und die Zeit, die ich mir dafür gegeben habe, verfliegt nur so. Willi redet ununterbrochen und lässt mich kaum zu Wort kommen, aber er ist unterhaltsam und ich lerne ihn dabei gleich ein bisschen kennen. Wir gehen ohne ein weiteres Treffen zu vereinbaren auseinander, ich schlage nur vor, nun erst einmal alles setzen zu lassen, nachzudenken und die Gedanken zu ordnen und dann sehen wir weiter. Ganz eindeutig ist Willi enttäuscht und verlässt mich mit ziemlich hängenden Schultern. Ich glaube, zu dem Zeitpunkt war er nicht sehr hoffnungsfroh.

Wir sind aber sehr rasch wieder aufeinanderzugegangen. Es folgen tägliche Telefonate, kleine Wanderungen in unserer gemeinsamen Umgebung, Theater- und Heurigenbesuche, alles Gelegenheiten, um sich näher kennen zu lernen. Wir stellen unsere Gemeinsamkeiten fest: Unsere eigenen Haushalte wollen wir nicht aufgeben, geheiratet wird sicher auch nicht, für die Ausgaben kommt jeder selbst auf - wir haben beide unsere gesicherten Einkommen und sind finanziell unabhängig. Die erste gemeinsame Reise ist ein totaler Erfolg, weitere Kurzurlaube folgen, alle in Harmonie und Einigkeit.

Die Gefühle haben sich inzwischen vertieft, wir wissen, wir können sehr gut miteinander. Das 'wir ziehen auf keinen Fall zusammen' hat sich inzwischen längst gelockert, mal bleibt Willi bei mir, mal bin ich bei ihm, das ergibt sich ganz ungezwungen und ist wunderschön. Es ist die Partnerschaft geworden, die ich mir vorgestellt habe. Da gibt es jetzt wieder einen Menschen, der mir zugetan ist und sich um mich Sorgen macht, seine Vorlieben und Freizeit mit mir teilt und mich zum Lachen bringt, mich aber in meinem doch etwas übersteigerten Freiheitsdrang nicht einengt. Ich wünsche mir, dass es noch lange so bleibt." Das erste Date

Weitere Erfolgsgeschichten aus Niederösterreich:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)