> Erfolgsgeschichten > Martina (42) Siegfried (39)

Niederösterreich

Hard Rock trifft Schlager

Martina (42, Angestellte) fand mit Parship.at Siegfried (39, Angestellter). Martina fasste allen Mut zusammen und schrieb Siegfried die erste Nachricht. Zwar kam vor dem ersten Treffen noch eine bereits geplante Urlaubsreise, aber danach ging es Schlag auf Schlag. Noch vor dem ersten Jahrestag ist Siegfried bei Martina eingezogen:

Martina und Siegfried © privat

Im August letzten Jahres, dachte ich mir nach langem Singledasein, ich versuche mein Glück bei einem seriösen Partnervermittlungsportal welches mir mehrmals in den Medien auffiel. Ging die Sache eher skeptisch an, da ich aus Erzählungen von Freunden, nicht sehr positiv gestimmt war, was Bekanntschaften aus dem Internet betrifft.

Nun denn, gedacht getan, erstellte ich mein Profil und begann mich mit dieser Form von "neue Menschen" kennenlernen, auseinanderzusetzen. Und auch, dass auf meine Profilangaben mir potenzielle Personen mittels Übereinstimmung vorgeschlagen wurden. Mmmh was mach ich nun, da ist jemand mit einer 100 Punkte Übereinstimmung und in meiner Umgebung hält er sich auch auf. Seine weiteren Angaben lesen sich auch sympathisch, obwohl dachte ich mir, schreiben kann man ja viel!! Sodann, fasste ich all meinen Mut zusammen und schrieb Ihn am 20.9.2015 mit den Worten " Hallo Unbekannter, möchten wir das ändern? Wünsch dir einen schönen Sonntag und lass dir einen lieben Grüß von mir hier" an.

Ich erhielt kurz darauf, sogar eine Antwort " Hallo unbekannte das können wir gerne tun!", er schrieb mir, dass er Sigi heißt, 38 Jahre alt sei und wo er genau wohnt, er in der Firma seines Papas arbeitet und er mein Profil sehr nett findet, stellte so manche Fragen zu meiner Person und würde sich freuen bald wieder von mir zu lesen. Sofort fing ich zu googeln an, wo liegt denn dieser Ort genau!!!

Der erste Schritt war getan und wir begannen uns von nun an, täglich zu schreiben, dabei stellten wir fest, er war im Urlaub auf Zypern und ich genoss den Alltag im Büro. Die Idee doch die Telefonnummern auszutauschen, kam dann von ihn, denn er schlug vor, wenn er wieder in Österreich ist, dann wurde er sich gerne bei mir melden. Ohne zu zögern, gab ich diese bekannt und erhielt kurz darauf ein Urlaubsfoto vom Balkon. Die Tage gingen so vor sich hin, er teilte mir abends seine Urlaubserlebnisse mit und freute sich, so wie ich uns das erste Mal zuhören.

Siegfried, machte sich mit mir aus, wenn er in Wien landet, dann würde er sich melden. Der besagte Tag brach an, ich war schon etwas nervös und machte mich im Teletext so mal schlau, ob den seine Maschine auch schon gelandet sei, den dann kann es ja nicht mehr lange dauern, bis mein Telefon läutet. Es verging eine Stunde, es vergingen zwei Stunden und nach vier Stunden hab ich nicht mehr daran geglaubt, dass sich der sympathische Urlauber noch melden würde. Reimte mir schon die schlimmsten Geschichten zusammen, hoffentlich ist ihn nichts passiert oder er war sicher mit seiner Frau und vielen Kindern im Urlaub und hat mich nun vergessen!!!!

Nicht mehr darauf gehofft, läutet das Telefon! Erst anfänglich sehr zurückhaltend doch dann wurde es ein 2 stündiges Erstlingstelefonat. Und weitere folgten, unser Rekord liegt bei 3,5 Std.! Bis sein Vorschlag kam, sich doch mal persönlich kennenzulernen. Ich willigte sofort ein und wir machten uns einen Treffpunkt in Wr. Neustadt am 4.10.2015 vor dem Griechischen Restaurant Olymp aus. Super nervös und mit einem "was zieh ich an" passt das überhaupt, fuhr ich zu dem besagten Treffpunkt, suchte mir einen Parkplatz und blieb im Auto sitzen. Teilte ihm aber mit, dass ich "mein Ziel erreicht habe".

Und dann sah ich ihn dort stehen. Offensichtlich suchte er mich "ggg" so wie er da so gestanden ist. Ich stieg aus dem Auto aus und bin ihm entgegengegangen, mein erster Gedanke war: " Er ist ja wirklich so groß, wie er gesagt hat" Siegfried ist 1,90m und ich 1,78m, der Höhenunterschied war auch perfekt. Ich fühlte mich vom ersten Moment, sehr wohl in seiner Anwesenheit und da wir schon so einiges voneinander wussten, quatschten wir gleich drauf los. Er kannte sich in Wr. Neustadt aus und führte mich in ein sehr nettes Kaffeehaus. Unter dem Gespräch, nahm er meine Hand, weil er bemerkte, dass ich trotz meines frechen Mundwerks (wie er immer sagt, jedoch lieb gemeint), sehr nervös war. Und das fühlte sich sehr gut an. Er schlug vor, spazieren zu gehen. Ich denke wir haben an diesem Abend ganz Wr. Neustadt gesehen, wir sind nur marschiert und haben uns dabei köstlich unterhalten. Bis sich dann von meiner Seite her die Situation ergab, dass ich ihn küssen wollte und ich es auch tat. Für mich stand fest, einen wunderbaren Menschen kennen gelernt zu haben von dem ich mehr haben will

Am 8.10.2015 holte er mich von meiner Arbeitsstätte ab und wir fuhren ins Kino und sahen uns den Film "Everest" an, ein Film zum kuscheln da man beim Zusehen nur friert. Auf dem Weg zum Parkplatz teilte er mir dann mit, dass er sich in mich verliebt hat. Mir ging es seit Tagen ebenso. Zwei Tage später holte er mich von zu Hause ab und lernte dabei meine 19 Jährige Tochter kennen, wir erkundeten die Innenstadt von Wien. Wir wollten uns gar nicht mehr auslassen, als er mich danach vor der Haustür wieder aussteigen ließ und alleine heimfuhr. Von da an war uns beiden klar, dass wir zusammengehören. Da für mich feststand, bei diesem Mann will ich bleiben, stellte ich ihn meiner gesamten Familie, bei der Hochzeit am 31.10.2015 von meinem Bruder vor. Er stellt sich dieser Herausforderung alle auf einmal kennen zu lernen, bravourös und hinterließ einen guten Eindruck. Seine Familie lernte ich, im ruhigeren Rahmen bei Kaffee und Kuchen kennen.

Wir gönnten uns im Dezember einen Kurzurlaub in Graz, feierten seinen Geburtstag und Weihnachten mit der Familie. Unser Zusammensein wurde immer inniger und wir können uns ein Leben ohne den anderen nicht mehr vorstellen. Wir teilen die selben Interessen, sind unternehmungslustig, romantisch, verspielt und harmonieren perfekt. Und sind wir uns mal nicht einig, wird den anderen zu liebe mal, Hard Rock beim Festival NOVA Rock besuch angehört und sich die Starnacht in der Wachau angesehen. Da Siegfried sich dann immer mehr bei mir aufhielt, verlagerte er seinen Wohnsitz am 8.4.2016 zu mir. Die Monate sind wie im Flug verlaufen, denn langweilig wird uns beiden nie. Urlaub in Hamburg und in Oberösterreich gemacht und anlässlich unseres ersten Jahrestages habe ich ihn überraschend in die Südsteiermark auf ein Wochenende gelockt.

An unserem Jahrestag am 4.10.2016 wurde ich dann in das Griechische Restaurant OLYMP eingeladen, denn ein Jahr zuvor haben wir uns davor das erste Mal gesehen. Manchmal fragen wir uns, hätten wir uns je auch so kennengelernt. Oder überhaupt angesprochen??? Wir haben durch lange Telefongespräche und Schriftverkehr mehr voneinander erfahren können und waren uns beim ersten Treffen schon ein wenig bekannt. Wir können es nur einem jeden Single empfehlen, auf diese Art und Weise seinen Lebensmenschen zu finden.

Weitere Erfolgsgeschichten aus Niederösterreich:

Liebesgeschichten

Gabriele (51) und Andreas (51)

Gestärkt nach dem ersten gemeinsamen Urlaub

mehr
Liebesgeschichten

Stefan (64) und Uschi (54)

Ein fernes Heraufdämmern von etwas bisher Unbekanntem

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)