> Erfolgsgeschichten > Christoph (28) und Andrea (30)

Niederösterreich

Wir haben den gleichen Humor

Christoph (28, Qualitätsmanagement) und Andrea (30, Umwelttechnikerin) lernten sich mit Parship.at kennen. „Ich liebe es mit Wein zu kochen. Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.“, mit diesem persönlichen Zitat im Profil sorgte Andrea für das erste Schmunzeln in Christophs Gesicht. Gemeinsam haben sie uns geschrieben:

Andreas Hündin ist immer dabei © privat

Christoph: "Eines vorweg, von Onlinedating hatte ich anfangs eine etwas bescheide Meinung, ein wenig widerwillig lies ich mich dann doch dazu überreden meinen Parship Account zu erstellen. Recht schnell findet man sich in der Welt der Matchingpunkte und dem gegenseitigen Belächeln zurecht. „Ich liebe es mit Wein zu kochen. Manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen.“ – dieses persönliche Zitat hat mich damals schon zum schmunzeln gebracht. „Humor scheint sie also mal zu haben“ hab ich mir gedacht. Dass die Bilder ja beim ersten Beschnuppern des Profils verschwommen sind mag zu Beginn etwas verwirrend sein, trotzdem konnte das geschulte Auge einen Hund, oder vielmehr einen Goldie erkennen – hierfür bin ich natürlich sofort zu begeistern. Schon bei den ersten Sätzen des Nachrichten Ping-Pongs hat sich für mich rausgestellt dass hier mehr als nur Interesse besteht, dass wir unsere Telefonnummern austauschen war der nächste logische Schritt. Als wir in den folgenden Tagen teils über Stunden am Telefon hingen war für uns beide klar dass das erste „persönliche Beschnuppern“ nicht mehr lange auf sich warten lassen darf…"

Andrea: "Als ich eines Sonntags ein Lächeln und wenig später eine Fotofreigabe von IHM erhielt, war ich sofort positiv überrascht. Ein lustiges und originelles Profil und ein paar nette Fotos machten mich sofort neugierig mehr zu erfahren. Die Nachrichten beantwortete ich fast immer sofort und auch seine Antworten ließen nie lange auf sich warten. Schnell zeigte sich wir haben den gleichen Humor und trotzdem fehlte der Tiefgang nicht. Die Nachrichten, gespickt mit kleinen Neckereien und ernsthaften Fragen und Antworten, wurden immer länger und länger, bis das Schreiben zu mühsam wurde und ER mich nach meiner Telefonnummer fragte. Die Telefonate dauerten – nach wie vor – meist Stunden. Was mich besonders beeindruckte war das offenkundige Interesse und die Initiative die er mir gegenüber zeigte. So war bei uns die moderne Art des In-Kontakt-Treten verknüpft mit dem klassischen, sehr männlichen und anziehenden Verhalten dass ER an den Tag legte und mir wirklich imponierte. ER fragte nach meiner Telefonnummer, ER rief mich (ungefähr die ersten 15xmal) an und ER fragte mich nach einem Treffen. Als dies dann zustande kam…."

…wir vereinbarten ein erstes Treffen. Leider wohnen wir nicht den sprichwörtlichen „Steinwurf“ voneinander entfernt, was uns dazu brachte einen neutralen Weg in der Mitte zu wählen. Das Entfernung lediglich eine Ausrede und mit Sicherheit kein Hindernis darstellt, zeigt unsere Geschichte. Das erste Treffen vereinbarten wir an der Donau damit IHR Hund baden gehen konnte. Wie Sie bereits in Ihrer ersten Nachricht scherzhaft ankündigte sind Hündin und Frauli tatsächlich unzertrennlich. Damit es nicht zu einfach wird, war der ursprüngliche Treffpunkt an der Donau leider überschwemmt und so mussten wir spontan umdisponieren. Letztlich war die Kulisse jedenfalls Nebensache. Beim gemütlichen Gassigehen neben dem Fluss verging Stunde um Stunde. Dass wir uns bald wiedersehen wollen war uns am Abend klar, den Vorsatz alles langsam und ruhig anzugehen haben wir im Nachhinein betrachtet doch etwas ignoriert. Wochen und Monate später haben wir nun unseren ersten Kurzurlaub zusammen verbracht, den wir natürlich, so wie den Beginn, zu dritt antraten.

Was wir nur jedem raten können, ist ehrlich und authentisch zu sein. SIE wusste genau, es kommt nur jemand in Frage der sie genauso süß findet wie ihre Hündin, weil die zwei einfach unzertrennlich sind. Was zunächst vielleicht einschränkend klingt, war jedoch genau was IHN neugierig machte und womit sich auch ER gleich identifizieren konnte. Unsere Hobbies, Makel und Leidenschaften unterscheiden uns von anderen Menschen und machen uns einzigartig. Wer sie zeigt, hat die Chance den richtigen Partner zu finden, der uns langfristig glücklich macht. Und eins ist klar, aufgrund der Distanz unserer Wohnorte wären wir uns ohne Parship mit Sicherheit nie begegnet..

Weitere Erfolgsgeschichten aus Niederösterreich:

Liebesgeschichten

Gabriele (51) und Andreas (51)

Gestärkt nach dem ersten gemeinsamen Urlaub

mehr
Liebesgeschichten

Stefan (64) und Uschi (54)

Ein fernes Heraufdämmern von etwas bisher Unbekanntem

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)