> Erfolgsgeschichten > Katharina (48) und Robert (51)

Niederösterreich

Wir sind jeden Tag aufs Neue voneinander begeistert

Katharina (48, AHS Lehrerin) lernte Robert (51, Geschäftsführer) über Parship.at kennen. Schon am Telefon fiel Katharina Roberts sympathische Stimme auf. Bei einem gemeinsamen Spaziergang im Helenental bestätigte sich dieser Eindruck (Namen geändert):

Baumherz © iStock.com

„Als ich mich Ende 2011 das erste Mal bei Parship anmeldete, tat ich das auf Anraten meines Bruders. Er hatte mit einer Partnerbörse bereits gute Erfahrungen gemacht und ich wollte nach dem Ende meiner langjährigen Beziehung wieder mehr Freude in mein Leben bringen. Zu Beginn war ich ehrlich gesagt über die Vielzahl von Anfragen interessanter Männer überrascht und fast überfordert, ich hatte nicht damit gerechnet. Nach einigen kürzeren Beziehungen und der Suche nach dem richtigen Partner, gefolgt von einer Zeit der Ruhe und Besinnung, wollte ich nun endlich meinen Mann fürs Leben finden, und entschied mich im Februar 2015 dazu, mich bei Parship anzumelden. Bereits nach wenigen Tagen bekam ich ein Profil eines Mannes vorgestellt, der für mich sehr interessant erschien. Ich entschied mich dafür, mit ihm Kontakt aufzunehmen – und – er antwortete sofort. Wir begannen hin- und herzuschreiben, die Unterhaltung war spannend, witzig und es knisterte …

Als er mich um meine Telefonnummer bat, schrieb er mir, dass er die Stimme dieser faszinierenden Frau endlich kennen lernen möchte. Und damit meinte er mich. Schon kurz darauf klingelte mein Telefon. Man kann sich auf geschriebenem Wege sehr sympathisch sein, aber der Klang der Stimme und die Interaktion des Gesprächs sind etwas anderes. Ich war so neugierig. Als ich seine Stimme am Telefon hörte, klang sie sehr angenehm, zärtlich und weich. Wir sprachen über dies und das, und immer wieder hörte ich meine Gedanken aus seinem Munde. Wir waren uns beide von Beginn an sehr sympathisch und fast schon seelenverwandt. Beide waren wir fasziniert von dieser Erfahrung und wir wollten uns so schnell wie möglich persönlich kennen lernen.

Ungefähr zwei Wochen nach unserem ersten Kontakt war es dann endlich soweit, wir hatten unser erstes Rendez-vous zu dritt – denn mich gab es nur im Doppelpack und das sollte er von Anfang an wissen. Wir trafen uns zu einem sonntäglichen Spaziergang im Helenental in der Nähe von Wien. Es war kalt und sonnig und wir hatten uns an einem Parkplatz verabredet. Er stand schon da und wartete auf uns, meinen Hund und mich. Als er uns erblickte, freute er sich und begrüßte mich mit einem kleinen Geschenk. Als ich erkannte, dass mein Hund ebenso willkommen war wie ich, fiel mir ein Stein vom Herzen.

Wir begannen unseren Spaziergang und es war alles klar – wir waren voneinander so begeistert und fasziniert und es war lustig obendrein. In der Hütte gab es keinen Platz mehr für uns, um etwas zu essen. Naja auch egal, dann wanderten wir wieder zurück und gingen vom Parkplatz aus in die andere Richtung. Ein anderes Lokal war leider geschlossen und nach zirka drei Stunden setzten wir uns in ein Gasthaus beim Parkplatz. Da wir beide unser Treffen noch lange nicht beenden wollten, gingen wir anschließend nochmals spazieren. Dieser Mann ist wahrscheinlich noch nie so lange freiwillig spazieren gegangen, mein Hund war überglücklich und ich – ich verbrachte meine Zeit mit einem unheimlich lieben, sympathischen und sehr anziehenden Mann und fühlte mich sehr wohl. Mein Hund wartete zirka eine Stunde im Auto, bis wir uns beide vor dem Auto fertig umarmt und mit einem heiß ersehnten Kuss verabschiedet hatten.

Seit damals sind wir unzertrennlich und jeden Tag aufs Neue voneinander begeistert. Wir hatten auch leider schon sehr schmerzliche Erlebnisse – den Verlust eines geliebten Menschen und den unseres geliebten Hundes – doch wir beide sind uns so nahe, dass wir diesen Schmerz gemeinsam besser ertragen. Nach über zehn Monaten lässt mir dieser Mann noch immer jeden Tag die Schmetterlinge im Bauch spüren und ich fühle mich unheimlich geborgen. Ich weiß dieses Glück sehr zu schätzen, denn es kommt sicher nicht so oft vor, den Richtigen fürs Leben zu finden. Und das Schönste dabei ist, dass es uns beiden so geht."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Niederösterreich:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)