> Erfolgsgeschichten > Franziska (26) und Paul (27)

Oberösterreich

Ich entschloss mich dazu, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen

Franziska (26, Sozialarbeiterin) lernte Paul (27, Bauleiter) über Parship.at kennen. Nachdem Franziska ihrem Traumprinzen immer noch nicht begegnet war, entschloss sie, ihrem Warten ein Ende zu setzen und meldete sich auf Parship.at an. Mittlerweile möchte sie Paul nicht mehr missen (Namen geändert):

Blumenherzen © Shutterstock

„Nachdem ich nach dem Studium ins Berufsleben eingestiegen war, veränderte sich auch mein Freizeitverhalten und ich ging immer seltener abends aus. Dadurch ergaben sich natürlich auch weniger Gelegenheiten einen Mann kennenzulernen. Da mir mein Traummann aber leider weder in der Arbeit, noch in der Straßenbahn oder im Supermarkt zufälligerweise über den Weg gelaufen war, entschloss ich mich dazu, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen, statt darauf zu hoffen, dass ein Prinz plötzlich vor meiner Wohnungstür steht. Durch Bekannte kam ich auf die Idee mich bei einer Partnerbörse anzumelden und landete schließlich bei Parship.

Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich, nachdem die ersten Kontakte nicht gleich erfolgreich verliefen, die ganze Sache wieder schleifen ließ und ich meine Mitgliedschaft einige Monate lang nicht nutzte. Irgendetwas veranlasste mich dann doch wieder mal auf Parship zu schauen und ich entdeckte das Profil von meinem Schatz, das mir sofort sympathisch war. Obwohl ich eigentlich nicht gerne die Initiative ergreife, gab ich mir dieses Mal einen Ruck und sendete ihm ein Lächeln. Es vergingen einige Wochen, bis wir uns das erste Mal persönlich trafen.

Schon am Weg zum vereinbarten Treffpunkt, einer Bar, beschlich mich ein positives Bauchgefühl. Als ich in der Bar ankam, hatte er schon ein Weilchen gewartet, weil er viel zu früh dort gewesen war. Das fand ich schon irgendwie süß. Nachdem sich die anfängliche Nervosität gelegt hatte, kamen wir auch schnell ins Gespräch und der Abend verging wie im Flug. Noch am selben Abend schrieb er mir ein SMS, um sich zu vergewissern, dass ich wieder gut zuhause angekommen war. Ich hab die SMS zwar erst am nächsten Morgen gelesen, gefreut habe ich mich deswegen nicht weniger. Seither hatten wir fast täglich Kontakt und trafen uns am darauffolgenden Wochenende wieder. Es ging dann alles wie von alleine und inzwischen haben wir schon den ersten Urlaub miteinander verbracht. Zwar fliegen dadurch, dass wir beide in manchen Dingen recht unterschiedlich sind, immer wieder auch die Fetzen. Diesen wunderbaren Menschen möchte ich jedoch auf keinen Fall mehr in meinem Leben missen."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Oberösterreich:

Liebesgeschichten

Raffaela (55)

Das Glück kam auf Umwegen

mehr
Liebesgeschichten

Ulrike (49) und Heinz (52)

Dank einer Kaffeekanne brach das Eis

mehr
Liebesgeschichten

Sabine (46) und Karl (47)

Erst Prüfungsstress, dann die große Liebe

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)