> Erfolgsgeschichten > Günter (63) und Antonia (58)

Tirol

Es war wie ein Traum

Günter (63, Entwickler) aus Wien lernte Antonia (58, selbstständig) aus Tirol über Parship.at kennen. Als Günter Antonia das erste Mal in Tirol besuchte, war es sofort um ihn geschehen. In der Toskana kamen sich die beiden endgültig näher und wissen heute, dass sie zusammengehören (Namen geändert):

Blumenherzen © Shutterstock

„Nachdem ich mich ein zweites Mal bei Parship angemeldet hatte, und sich nichts Konkretes ergeben hatte, fing ich an mich zu fragen, wie lange ich eigentlich noch über Parship nach einem Partner suchen sollte. Bis jetzt hatte es einfach nicht geklappt. Ich hatte zwar einige interessante Frauen kennengelernt, mit denen ich auch einige Mal aus - bzw. wandern gegangen bin, doch die ‘richtige‘ Partnerin hatte ich bisher nicht finden können. Doch dann bekam ich eine interessante und lustige Kontaktanfrage: ‘120 Punkte…. Wow! Sowas hatte ich noch nie! Liebe Grüße, Antonia‘. Das klang interessant und verlockend! Weil ich ein Optimist bin, schrieb ich ihr zurück. Ich hatte ja nichts zu verlieren. Es entwickelte sich ein reger Schriftverkehr und es stellte sich heraus, dass Antonia nicht nur aus Tirol war (ist ja nicht unbedingt in der Nähe von Wien), sondern auch noch längere Zeit unter dem Jahr in der Toskana wohnte. Doch ich fand ich unserer schriftliche Konversation so interessant und bereichernd, dass mir das vorab nicht weiter wichtig war.

Anfang August ergab sich dann die Möglichkeit uns in Tirol zu treffen. Wir telefonierten miteinander. Ihre Stimme klang melodiös und einnehmend. Ich war schon sehr gespannt auf das erste Treffen. Natürlich hatte ich ein mulmiges Gefühl, doch irgendwie war auch eine gewisse Zuversicht vorhanden. Antonia holte mich am Bahnhof ab. Als ich sie sah, war ich sofort begeistert. Ihr Wesen und ihre Erscheinung haben mich sofort gepackt und beeindruckt: Eine freundliche, ausdrucksstarke Person mit feinen, lieben und warmherzigen Gesichtszügen. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch.

Sie brachte mich zum Hotel. Anschließend gingen wir auf einen Kaffee bzw. ein Eis. Den ganzen Nachmittag unterhielten wir uns und erzählten uns alles Mögliche. Wir fanden, dass wir viele Gemeinsamkeiten hatten, dass wir über ähnliche Themen und Inhalte lachen konnten und auch gerne fremde Länder besuchten. Kurz, es war ein tiefes, gegenseitiges Einverständnis vorhanden. Für den Abend verabredeten wir uns wieder und Antonia fuhr mit mir in ein tolles Lokal mit Blick über das Inntal. Die am Nachmittag begonnene Unterhaltung wurde fortgesetzt. Es war ein lockerer und angenehmer Abend mit viel Lachen, aber auch mit Tiefblick. Sie brachte mich zum Hotel zurück, wir verabschiedeten uns und verabredeten uns für den nächsten Tag.

Am Vormittag gingen wir zum See schwimmen und faulenzen. Wir unterhielten uns ganz angeregt und gingen anschließend eine Kleinigkeit essen. Für den Nachmittag war eine kleine Wanderung angesagt. Die Stimmung war sehr gut und wir unterhielten uns prima. Leichte Berührungen zwischen uns ließen die gegenseitige Spannung steigen. Auch die Sehnsucht zu ihr stieg. Es war wie ein Traum. Leider waren die zwei Tage schnell vorbei. Wir verabschiedeten uns, küssten uns leicht auf die Lippen. Ich wollte sie unbedingt wiedersehen. Wir versprachen uns, uns möglichst bald wiederzusehen.

Im September fuhr ich dann für eine Woche in die Toskana. Zwischendurch haben wir uns immer wieder angerufen und miteinander geskypt. In der Toskana haben wir uns dann näher kennengelernt. Es war überwältigend. Wir haben viele schöne Stunden miteinander verbracht. Ich war dann noch mehrere Male in Italien. Wir sind auch etwas herumgefahren und haben interessante Orte gesehen. Wir konnten uns ganz auf uns konzentrieren und uns besser kennenlernen. Ich freue mich auf die Zukunft mit ihr.

Wir sehen uns derzeit zwar nicht täglich, doch hören bzw. sehen wir uns jeden Tag. Die moderne Kommunikation macht es möglich. Demnächst wird Antonia nach Wien kommen. Für nächstes Jahr haben wir im Februar bereits einen dreiwöchigen Urlaub im Süden gebucht. Ich freue mich sehr auf ein längeres Zusammensein. Ich bin froh, dass ich solange durchgehalten habe und doch noch, trotz der Entfernung, die Kontaktanfrage beantwortet habe."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Tirol:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)