> Erfolgsgeschichten > Fred (47) und Frida (37)

Wien

Die gemeinsamen Aktivitäten sind pure Freude am Leben

Fred (47, Sozialmanager) lernte über Parship.at Frida (37, Controllerin) kennen. Fred fand schon Fridas Stimme am Telefon sehr angenehm und als er sie sah, fühlte er sich wie magisch von ihr angezogen. Die beiden sind mittlerweile ein glückliches Paar (Namen geändert):

Paar auf Wiese © Istockphoto.com

„Ich hatte mich von meiner langjährigen Partnerin getrennt. Die vielen Ups und vor allem Downs wirkten etwas zermürbend. Schon lange sehnte ich mich nach einer Partnerin, mit der ich viel unternehmen kann und die mir in bestimmten Dingen ähnlich ist. Sie sollte vom Wesen neugierig, lebensfroh, interessiert, lustig und selbständig sein. Ich wünschte mir insbesondere eine Partnerin, die sowohl lachen als auch ernst sein kann und auch hübsch und intelligent ist…das war jedenfalls meine Idealvorstellung! Ich zögerte nicht lange und dachte an einen sehr guten Freund, der seine Frau durch Parship kennengelernt hat. Dadurch ermutigt meldete ich mich spontan bei Parship an. Die Fragen zu beantworten fand ich anregend, weil sie einem zum Nachdenken animierten und mir dabei halfen, mit meinem noch fiktiven Gegenüber quasi ins Gespräch zu kommen. Ich war schon neugierig, inwiefern das Finden der berühmten Stecknadel im Heuhaufen hiermit möglich ist.

Der Startschuss unserer Beziehung ergab sich aber nicht durch das Lesen und Anklicken von Profilen, sondern durch ein Lächeln von Frida inklusive einer netten Bemerkung, die mir zu verstehen gab, dass die Absenderin mein Profil gelesen haben muss. Diese direkte, spezifische und subtile Ansprache hat mich sehr angesprochen. Ich reagierte spontan inklusive Fotofreigabe und es entwickelte sich ein reger Nachrichtenaustausch zwischen uns. Bald vereinbarten wir ein Telefongespräch. Fridas Stimme das erste Mal zu hören war eine weitere sehr positive Erfahrung. Ich fand Fridas Stimme und ihre Art sich auszudrücken von Beginn an sehr ansprechend. Nach wenigen Telefonaten planten wir bald unser erstes Date. Die Neugier war jedenfalls vorhanden, aber dennoch blieb ich realistisch. Wir beide wollten einen netten Abend verbringen und uns dabei persönlich kennenlernen. Daher vereinbarten wir ein Abendessen in einem netten Lokal meiner Wahl. Das Thema Beziehung stand weder bei mir noch bei Frida im Vordergrund, doch durch die Mitgliedschaft bei Parship wussten wir, dass wir beide an einer Beziehung interessiert waren. In Sachen Beziehung sind wir beide, das wissen wir jetzt, keine ‘Schnellzünder‘. Der Abend war sehr lustig, wir lachten viel, ich provozierte sie teilweise, um ihre Grenzen ein wenig auszuloten. Ich bin froh, dass es so gut funktionierte. Frida reagierte zwei-dreimal mit Lachen, wenn sie meine Fragen zu indiskret fand. Wir wollten uns in den nächsten Wochen daher wieder treffen.

Beim zweiten Date, zwei Wochenenden später, unternahmen wir eine gemeinsame Wanderung. Wir fuhren gemeinsam öffentlich zum Ausgangsort und spazierten los. Die ganze Zeit unterhielten wir uns und die Fragen bzw. Themen wurden persönlicher. Nach schon kurzer Zeit merkte ich, dass meine Hand förmlich nach Fridas Hand suchte. Ich beobachtete quasi wie meine Hand Frida berühren wollte und stellte fest, dass mich ihre Art, ihr Wesen sowie ihre Stimme und natürlich auch ihr Aussehen wie magisch anzogen. Es folgte die erste Berührung und sodann spazierten wir Hand in Hand. Schön, sehr schön! Viele Unterhaltungen und einige Treffen in kurzen Zeitabständen folgten, in denen wir uns stückweise näher kamen und ein Paar wurden.

Ich hätte nie daran geglaubt, je durch diese Form eine Partnerin zu finden, die meinen Wünschen in einer Beziehung so gut entspricht. Nach inzwischen über drei Monaten sehr intensiven Zusammenseins kann ich festhalten, dass es nicht schöner sein könnte. Inzwischen kennen wir den Großteil der Freunde und Verwandten des jeweils anderen und auch das erlebe ich sehr entspannt und mit sehr viel positiven Rückmeldungen. Die gemeinsamen Aktivitäten sind pure Freude am Leben und am Miteinander. Das Unwahrscheinlichste für mich ist aber, dass ich in Frida die Idealvorstellung einer Frau gefunden habe. Ich bin sehr dankbar und fasse es oft immer noch nicht, welches Glück ich wahrhaft hatte und, dass ich die Nadel im Heuhaufen tatsächlich fand! Frida und ich raten denjenigen, die noch auf der Suche nach dem oder der Richtigen sind, ihren Wünschen und Bedürfnissen treu zu bleiben und sich nicht mit einem Kompromiss abzufinden."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Wien:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)