> Erfolgsgeschichten > Rudolf (48) und Karin (45)

Wien

Rudolf (48) und Karin (45)

Rudolf (48, Beamter) lernte mit Parship.at Karin (45, Sachbearbeiterin) kennen. Das Paar lebt gemeinsam in Wien. Rudolf hat uns geschrieben:

Ein spontanes Date bis in die Morgenstunden

"Alles begann am Freitag, den 9. April 2010. Ich hatte am Vorabend Spaß-Matches, unter Freigabe meiner Fotos, an einige Damen verschickt und als Belohnung für alle gleich beantworteten Fragen eine Einladung zum Kaffee ausgesprochen. Nun, die erste, die das Spaß-Match beantwortete, war am Freitagmittag die Karin, die mir auch sofort ihre Fotos freigab. Wir hatten beim Spaß-Match 50% Übereinstimmung, und ich schrieb ihr, wenn wir das Matching-Ergebnis von 81% dazuzählen, hätten wir ja auch über 100%, und wir könnten trotzdem auf einen Kaffee gehen. Sie war über diese Rechenweise amüsiert und antwortete, wir könnten uns ja am Sonntag auf einen Kaffee treffen.

Noch bevor ich dieses Schreiben beantworten konnte, setzte sie noch eine Mail nach. Da ihr der Sonntag plötzlich doch zu weit entfernt schien, schrieb sie, dass wir uns, wenn es nicht unbedingt ein Kaffee sein müsste, sondern auch Wein oder Bier, auch schon vor dem Sonntag treffen könnten. Und wenn ich flexibel sei, würde das schon funktionieren. Das spornte mich natürlich an. Ich und nicht flexibel! Meine Antwort war: 'Jetzt schauen wir mal, ob du flexibel bist. Wie wäre es mit heute Abend?' Ich gab ihr auch gleichzeitig meine Telefonnummer.

Tja, und dann hörte ich nichts mehr von ihr, bis um 18:50 Uhr. Ich dachte mir, dass ich sie jetzt mit dem Date am gleichen Tag geschockt habe. Ich wusste natürlich nicht, dass sie mit ihrer Tochter unterwegs war und erst um diese Zeit nach Hause kam. Sie schrieb mir dann gleich ein Ja und gab mir auch ihre Telefonnummer, die ich natürlich gleich verwendete. Und so hörten wir uns das erste Mal und verstanden uns eigentlich gleich von Anfang an. Wir verabredeten uns für 21:00 Uhr am Schwedenplatz in Wien.

Ich muss noch bemerken, dass meine Kinder an diesem Wochenende bei ihrer Mutter waren und ich dadurch frei in meiner Zeiteinteilung war. Ich kam mit der U-Bahn um 20:50 am Schwedenplatz an und fuhr mit der Rolltreppe hinauf. Während der Rolltreppenfahrt drehte ich mich um, blickte zurück und sah sie einige Meter hinter mir. Zumindest glaubte ich das. Die Person blickte auch gerade nach oben, sah mich ebenfalls und 'versteckte' sich dann hinter einigen anderen Fahrgästen, die nach oben fuhren. Nun war ich mir dann natürlich nicht mehr sicher, ob das meine Verabredung, ob das die Karin war. Im Laufe des Abends kam dann heraus, dass sie mich ebenfalls gesehen und erkannt hatte und ein bisschen nervös wurde.

Ich stellte mich an unseren Treffpunkt und wartete. Pünktlich um 21:00 Uhr kam sie. Und ich wusste zwei Dinge sofort. Erstens war das die Frau von der Rolltreppe und zweitens spürte ich: Das ist SIE! Mein Herz klopfte, obwohl ich das nicht zugab.

Wir hatten dann einen wunderschönen, sehr lustigen Abend, der bis zum nächsten Vormittag um 11:00 dauerte. So lange waren wir unterwegs, inklusive Frühstück in einem Lokal am Naschmarkt. Wir spürten beide, dass wir den/die Richtige gefunden hatten, und wollten uns eigentlich nicht trennen. Nach einigen wenigen Stunden Schlaf, jeder bei sich zu Hause, trafen wir uns am Abend wieder, und seitdem sind wir unzertrennlich.

Seit unserem Kennenlernen sind mittlerweile sechs Wochen vergangen, wir kennen die jeweils anderen Kinder und Familien, leben schon mehr oder weniger zusammen, obwohl jeder noch seinen eigenen Haushalt hat, und sind sehr, sehr glücklich miteinander. Kurz gesagt, wir haben dank Parship die große Liebe gefunden."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Wien:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)