> Erfolgsgeschichten > Penelope (33) und Jan (39)

Wien

Penelope (33) und Jan (39)

Penelope (33, CEE-Expertin) lernte mit Parship.at Jan (39, Bankangestellter) kennen. Beide leben in Wien. Sie hat ihre Geschichte für uns aufgeschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Ganz unscheinbar und wie so oft, wenn man bei Parship dabei ist, kommt eine Nachricht, dass 'jemand' eine Kontaktanfrage gesandt hat. Unbeeindruckt und tausend dienstliche Dinge im Kopf habend, löschte ich diese Information von meinem Blackberry und war sehr froh, eine von etlichen Mails weniger zu haben. Am darauffolgenden Tag erinnerte ich mich, dass ich ja eigentlich hin und wieder in mein Parship reinschauen sollte. Aber das war nur ein kurzer Gedanke, denn wieder hatte mich der Büroalltag davon abgehalten. Am Abend als ich eigentlich mein Laptop wieder runterfahren wollte, fiel mir ein, doch endlich in 'Mein Parship' reinzuschauen. Ich öffnete meine Box und hatte zwei Spass-Match-Einladungen und eine kurze, sehr höflich formulierte Anfrage von einem Banker. Irgendwie, obwohl es nur drei Zeilen waren, hatte ich den Eindruck, dass der Verfasser die Worte sehr bewusst gewählt hatte, und ich konnte - warum auch immer - etwas sehr Besonderes darin erkennen.

Ich antwortete ebenfalls sehr höflich und versuchte, was mir sehr schwerfiel, auch kurz zu bleiben! Wir begannen uns täglich Nachrichten zu schreiben, und irgendwann bekam ich auch ein Bild - von diesem interessanten Mann . zu sehen. Das Foto gefiel mir. Es passte zu der Art, wie er schrieb, zu den bewusst gewählten Worten, zu dem Mann, der die Buchstaben so reihte, dass ich den Drang hatte, gleich antworten zu müssen und ihn kennen lernen zu wollen! Es war sehr reizvoll, wie er es verstand mit jeder neuen Nachricht meine Neugier zu steigern, - aber kein Wort von Treffen - mit keinem Buchstaben fragte er nach meiner Mobiltelefonnummer - nein - nur anziehend höfliche Nachrichten. Zwei sehr schüchterne, vorsichtige Menschen sind aneinander geraten, das war mir schon längst klar ... doch siehe da: Er fragte nach meiner Nummer. Endlich!

Doch wieder vergingen Tage, bis er mir in einer sehr persönlichen SMS auch seine Mobilnummer verriet, aber kein Anruf - nein - nur SMS, die wir tauschten - wieder höflich, wieder spannend, erneut etwas schüchtern ... Eines Abends bemerkte ich das rote Blinken am Blackberry und realisierte, dass ich seinen Anruf nicht gehört hatte. Er hinterliess eine Nachricht auf meiner Sprachbox! Noch besser dachte ich mir, so konnte ich ohne Stress seine Stimme hören, denn meine Nervosität, meine Anspannung und meine Neugier waren groß!

Unglaublich - eine sehr männliche, ruhige und ausgeglichene Stimme befand sich mit den gewohnt gewählten Worten auf meiner Mobilbox, und ich musste ihn sofort anrufen. Wir telefonierten - plauderten und plauderten - wir wussten ja schon einiges über den Anderen aufgrund der vielen Nachrichten, die wir tauschten, aber es war dennoch ungewöhnlich interessant mit jemandem 'wild-fremden' so warmherzig zu telefonieren. Es dauerte die halbe EM bis ich - allen Mut zusammen nahm und vorschlug, gemeinsam ein Fussball-Spiel in der Fanmeile zu besuchen. Auch seine Neugier war gross, denn er nahm den Vorschlag gleich an.

Ich war sehr unsicher und sehr aufgeregt! Was tue ich da! Warum spielt mein Kopf verrückt beim kleinsten Gedanken an ihn! Warum will ich ihn unbedingt treffen? Unzählige Fragen gingen mir auf dem Weg zu unserem ersten Treffen durch den Kopf - und dann kam mir ein grosser, gut aussehender Mann, mit einem freundlichen Lächeln entgegen, und schon bei der Begrüssung fühlte ich mich unbeschreiblich wohl in seiner Gegenwart. Wir spazierten durch die Fanmeile und gingen in ein Pub, sassen Schulter an Schulter, plauderten wie alte Bekannte - diese Nähe, dieses Gefühl der Geborgenheit war überwältigend. Mein Kopf rauchte, mein Herz sprang - ich fühlte mich aber sehr wohl bei diesem mir 'bekannten - unbekannten' Mann.

Aus dem ersten Treffen wurde am nächsten Tag ein gemeinsames Frühstück und seit diesen Tagen, kann ich mir nichts schöneres vorstellen, als seinen Worten zu lauschen, mit ihm zu frühstücken, ihm tief in die Augen zu schauen und seine Nähe, dieses unbeschreiblich schöne Gefühl des Verliebtseins, zu geniessen. Er macht mich unsagbar glücklich ... und das alles mit drei höflich formulierten Zeilen, die soviel in mir veränderten."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Wien:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)