> Erfolgsgeschichten > Anja (40) und Michael (48)

Wien

Anja (40) und Michael (48)

Anja (40, Designerin) traf mit Parship.at Michael (48, Unternehmensberater). Beide leben in Wien. Sie hat uns ihre Erfahrungen geschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

"Nach dem letzten Sommer fasste ich endlich Mut, ins Netz einzusteigen und auf Partnersuche zu gehen. Mein Bruder hatte seine Frau auf Parship gefunden und erst kürzlich geheiratet.

Die klare, seriöse, sympathische Oberfläche des Portals gab mir den Ansporn, mich zum Persönlichkeitstest durchzuklicken. Spontan beantwortete ich die Fragen und war von der Treffsicherheit des Ergebnisses echt überrascht. Ist ein gut gemachter Test, sagte ich mir. Ich fand es auch wirklich lustig, Partnervorschläge nach prozentualer Passung zu bekommen. Ein Ansatz, der ja vielleicht Sinn macht und vor allem die Chance darstellt, dass ich mein altbewährtes, immer gleiches Beuteschema mal verändere. Rückblickend hatte ich immer eine bestimmte Art von Persönlichkeiten an meiner Seite, die mit den Jahren von mir erdrückt und überfahren wurden. Auch weil die Gegensätzlichkeiten in der Persönlichkeit zu groß waren. Ich stürzte mich sofort ins Geschehen und schrieb die bestgereihten Vorschläge, deren Profil mich auch ansprach, direkt an: 'Der Computer hat entschieden, so melde ich mich bei Dir.' ... Ich hatte kaum Berührungsängste zu schreiben, doch merkte ich bald, dass sich das Informationsrepertoire rasch erschöpfte. Auch aus diesem Grund drängten die Herren rasch danach, sich live und in Farbe zu verabreden. Auch meinem Auserwählten schrieb ich gleich beim ersten Rundschreiben - seine Fotos, besonders das Augenzwinkern, gefielen mir.

Er antwortete auch prompt, cool und sachlich, wie man eben schreibt, wenn man sich nicht kennt. Auf mein Rückschreiben antwortete er, er hätte im Moment riesig viel Arbeit und meldet sich in 2-3 Monaten. Hmmm ... macht nichts, der liebe Gott schickt schon irgendwann den Richtigen. Das große Repertoire an Suchenden machte mir Hoffnung, dass auch ich den Einen mal finde. Ich traf einige Herren, allesamt nette Burschen, doch hatte ich das Gefühl, eine andere Sprache zu sprechen, nicht verstanden zu sein. Ich bin Künstlerin, denke in Bildern, kommuniziere mit Wortspielen und wechsle rasch die Ebenen. Mit Chirurgen, Rechtsanwälten, Installateuren und Bankern hatte ich einfach ein kommunikatives Problem. Dennoch machte das fiktive Liebesleben auf Parship riesig Spaß, jede Nachricht erfreute mein Herz.

Drei Monate später sah ich zufälligerweise ein neues Porträt von Michael auf seiner Seite. Hoppla, den kenn ich ja, der hat sich ja gar nicht gemeldet. Und das passiert mir??? Kurzerhand schrieb ich ihm nochmals: 'Hey, was machst Du zu Silvester, wie verbringst Du die Weihnachtstage?' Einfach so, weil ich gut drauf war. Michi schrieb sofort retour: Mit Freunden, bla, bla, aus ... Hmm, witziger Typ, dem muss man ordentlich auf die Pelle rücken, damit er mal aktiv wird. Nach den Weihnachtsferien war endlich mal eine Nachricht von IHM in meinem Postfach. Wir verabredeten uns spontan abends und trafen uns im Kaffeehaus. Und das Matching-Ergebnis von 75% hatte es in sich: Wir plauderten ohne Ende, bis in die Nacht hinein, gingen speisen, tranken feinsten Wein und waren beide überrascht, wie gut wir uns verstanden. Das darf doch nicht wahr sein, so viel Übereinstimmung, und dann trifft man sich auch noch! Wie eine Nadel im Heuhaufen. Michi war nach den ersten fünf Minuten überzeugt, seine Frau des Lebens gefunden zu haben, ich brauchte etwas länger, um an mein Glück zu glauben.

Heute, 5 Monate später, können wir uns ein Leben ohne den anderen gar nicht mehr vorstellen. Parship SEI DANK!!!"

Weitere Erfolgsgeschichten aus Wien:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)