> Erfolgsgeschichten > Valeska (33) und Anton (37)

Wien

Valeska (33) und Anton (37)

Valeska (33, Angestellte) fand mit Parship.at Anton (37, selbstständig), der wie sie in Wien lebt. Das Paar hat uns geschrieben (Namen geändert):

Erfolgspaar

Valeska: "Nach einer langen Durststrecke, die ich beziehungsmäßig endlich hinter mich bringen wollte, versuchte mich eine sehr gute Freundin im April 2006 dazu zu überreden, mich doch auch endlich bei Parship anzumelden. Sie wäre neuerdings auch dabei und könne mir diese Art, neue Kontakte zu knüpfen, nur empfehlen. Ich war sehr skeptisch; nein - im Internet auf so einer Plattform wollte ich mich nicht verhökern.

Na ja, nach langem Hin und Her dachte auch ich mir, dass doch eigentlich nichts dabei wäre - verlieren kann man nichts. Somit registrierte ich mich und begann fleißigst, Profile zu lesen, sehr aktiv Profile anzuschreiben und auch sehr intensiv zu kommunizieren. Es entwickelte sich fast eine Sucht daraus, zu erfahren, ob ich wieder Antwort erhalten hätte, vielleicht eine neue Anfrage dabei wäre ...?

Bald kristallisierten sich die ersten Kontakte heraus. Es war erstaunlich, wie rasch ich mich auf sehr persönliche E-Mails einließ, die - handgeschrieben - seitenlange Briefe gewesen wären. Üblicherweise halte ich mich in privaten Nachrichten sehr kurz, bündig und prägnant. Es war eben ungewohnt, sich mit einer fremden Person, von der man nur annehmen konnte, dass sie sympathisch war, auszutauschen. Eine Art Sozialstudie.

Es war spannend, zum ersten Mal zu einem Date geladen zu werden. Beinahe inszeniert vereinbarten wir einen ungewöhnlichen Treffpunkt - irgendwo zwischen unser beider Wohnorte. Nach solchen E-Mails konnte es bloß ein interessantes Treffen werden. Wer so schreiben kann, muss auch eine tolle Persönlichkeit sein. Leider wurde meine Hoffnung nicht erfüllt, und ein recht langweiliger Abend warf mich um Lichtjahre zurück. Enttäuschung und Entmutigung machten sich breit, fast möchte ich es Wut nennen! Das kann doch nicht funktionieren! Was soll das Ganze, ich lass es einfach!

Aus diesen Gefühlsregungen heraus beantwortete ich die Anfrage (2 Wochen nach Erhalt derselbigen) eines gewissen 'Anton' - ein 2-zeiliges E-Mail, das durch Geradlinigkeit bestach und alleine darin schon Gemeinsamkeiten vermuten ließ. Ich antwortete ebenso kurz und direkt und wollte mich noch für das folgende Wochenende verabreden - einfach drauf los! Und ich war mir sicher, dass ich von Anton auch schon bald Antwort erhalten würde. Nun ja - ich wurde wieder enttäuscht. Es folgte keine Antwort - ja nicht einmal gelesen wurde mein E-Mail! Der Adressat strafte es vermeintlicherweise wochenlang mit Ignoranz. (Wie sich später herausstellte, war der Grund dieser Ignoranz ein einfacher: Antons Abo war abgelaufen, und er konnte meine Nachricht nicht lesen. Also musste er das Abo verlängern - und das dauerte ein Weilchen.)

Gut, ich hatte noch andere 'Kandidaten'. Es ergaben sich wieder lange, lange E-Mails, das eine oder andere Treffen, aber irgendwie fehlte etwas! Ich wusste noch nicht, was es war. Ungefähr 3 Monate nach meiner Reaktion auf Antons Anfrage ging plötzlich seine Antwort ein! Juhu - er hatte meine Nachricht gelesen. Ich war sehr gespannt, was er schreiben würde, würde ich jetzt mehr von ihm erfahren? Ein abermaliger 2-Zeiler machte den Vorschlag, einander möglichst rasch zu treffen. Gesagt, getan. Anfang August 2006 trafen wir einander in einer Bar in der Stadt und hatten unheimlichen Spaß. Ich merkte gleich, dass dieses Treffen etwas Besonderes war: ich konnte einfach sein, wie ich bin, wir lachten viel und unterhielten uns über ganz Unkonventionelles, wir verstanden uns auf Anhieb, und nach diesem wunderschönen Abend ging er mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Und da erlangte ich auch eine Erkenntnis: es muss kein langes E-Mail sein. Man muss sich einfach trauen, Menschen gleich zu treffen! Ich habe meine Liebe gefunden."

Anton: "Die letzte Affäre, denn mehr war es nicht, lag in einem Trümmerhaufen hinter mir, der November war nasskalt und deprimierend, Irgendetwas musste passieren. Also registrierte ich mich bei Parship, zumal ich von einem Freund hörte und miterlebte, wie viele interessante und spannende Kontakte er über das Internet knüpfen konnte. Als Großstädter mit einem Hang zum Skifahren war es jedoch genau die falsche Jahreszeit für mich, in Parship erfolgreich zu werden. Ich war so gut wie jedes Wochenende 600 km entfernt Skifahren, und unter den zahlreichen Kontakten fand sich niemand, der diese Leidenschaft auch nur annähernd hätte mit mir teilen wollen.

So steuerte meine Mitgliedschaft ergebnislos ihrem Ende entgegen, als ich plötzlich über Valeskas Profil stolperte. Durch und durch sehr sympathisch, und erfreulich zu lesen unter 'Was mein Partner über mich wissen sollte', dass Skifahren in ihrem Leben nicht wegzudenken sei. Also nichts wie ran und Kontaktaufnahme. Ich dachte mir einfach, dass dieser Kontakt sehr vielversprechend sei. Nun ja, gesendet und nicht abgerufen ... Und das bis zum Ende meiner Mitgliedschaft, die damals noch nicht automatisch verlängert wurde.

Vier oder fünf Tage später war ich 2 Wochen auf Urlaub, und als ich wiederkam, hatte ich eine Nachricht in meinem Postfach und ihr Foto. Sehr sympathisches Bild, dachte ich mir. Da ich aber die Nachricht nicht lesen konnte und gerade Frühling war und ich mir dachte, schauen wir mal, was das Leben sonst so bringt, konnte ich ihr nicht antworten. Nun gut, 3 Monate später stolper ich mal wieder über eine Parship-Werbung in meiner E-Mail, und da das Leben nichts wirklich Aufregendes brachte, dachte ich mir, schauen wir mal, was Parship so bringt. Verlängerte meine Mitgliedschaft und las zunächst ihre 3 Monate alte Nachricht. Auf einen Drink für nächstes Wochenende wollte sie mich also einladen, das wäre Mitte Mai gewesen. Jetzt hatten wir Anfang August ...

Also bedanke ich mich für die nette kurze Einladung und frage an, ob sie noch aufrecht ist und wir uns nicht einfach kommendes Wochenende treffen wollen. Eine Woche später kam sie ins Lokal, setzte sich, lächelte und fragte: Also, wie ist das mit dir und dem Skifahren? 5 Monate später haben wir beschlossen, zusammenzuziehen."

Weitere Erfolgsgeschichten aus Wien:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)