> Love Facts > Der Sinn der Hochzeitsbräuche

Love Facts

Der Sinn der Hochzeitsbräuche

Ein Brautpaar begleiten an seinem großen Tag etliche Bräuche, die bereits seit Generationen gepflegt werden. Die Hintergründe dieser Traditionen kennen aber längst nicht alle. Hier finden Sie einen Überblick über die schönsten deutschen Hochzeitsbräuche - und ihre Bedeutung:

Hochzeitsbräuche Was bedeutet die Torte?  –   © istockphoto

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum nicht einfach einer der Heiratenden, das Messer zum Torte schneiden in die Hand nimmt und einfach drauf los schneidet? Aber anstatt es so zu machen, findet man immer sowohl die Hand des Bräutigams sowie die der Braut an dem Messer. Aber warum? Und warum ist es zudem entscheidend, welche Hand dabei oben liegt?

Polterabend

Vielleicht der älteste Brauch, denn er stammt aus vorchristlicher Zeit: Am Polterabend werden Steingut und Porzellan - keinesfalls Glas! - zerschlagen. Das gemeinsame Auffegen durch das Brautpaar symbolisiert die Absicht, Dinge in Zukunft gemeinsam zu bewältigen.

Brautstrauß

Dienten die Blumen in der Renaissance noch zum Überdecken unangenehmer Gerüche, ist der Strauß heutzutage vor allem Zierde. Und ein Mittel, um durch einen Wurf in die weibliche, unverheiratete Menge die nächste Braut ausfindig zu machen.

Blumenkinder

Die Blumenkinder sollen nicht nur niedlich aussehen, sondern nach altem Glauben mit den Blüten, die sie streuen, auch die Fruchtbarkeitsgöttinnen anlocken.

Reis

Ebenfalls für Fruchtbarkeit steht der Reis, mit dem das Brautpaar beim Austreten aus der Kirche beworfen wird.

Hochzeitstorte

Der erste Kampf um die Oberhand. Beim Anschneiden der Hochzeitstorte lässt sich angeblich bereits erkennen, wer später in der Ehe das Sagen hat. Hier heißt es also geschickt manövrieren, damit die eigene Hand nicht unten liegt.

Autozug mit Dosen und Hupen

Gemeinsam gegen die Geister: Das Scheppern der Dosen wie auch das Hupkonzert der Freunde und Familie auf dem Weg zum Fest soll alles Böse abschrecken.

Türschwelle

Den bösen Geistern, die angeblich unter der Türschwelle lauern, kann offenbar nur der Mann trotzen. Damit seine frisch Angetraute nicht mit ihnen in Berührung kommt, trägt er sie über die Schwelle.

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)