> Love Facts > Liebe geht durch den Magen

Love Facts

Liebe geht durch den Magen

Wer sich liebt, is(s)t sich ähnlich. Jawohl, richtig gelesen. Der Satz ist korrekt; egal ob mit einem oder mit zwei "s" geschrieben: Denn über kurz oder lang passen sich Menschen in einer Beziehung auch hinsichtlich ihrer Essgewohnheiten an den Partner an. Einer repräsentativen, von Parship.at in Auftrag gegebenen Umfrage zu Folge, scheint Liebe also tatsächlich durch den Magen zu gehen. Diese und andere Meinungen einer österreichischen Stichprobe rund um Partnerschaft, Ernährung und Gesundheit sind im Folgenden zusammengefasst.

Wie steht es allgemein mit den Themen Gesundheit und Ernährung?

Die Anfang des Jahres 2014 durchgeführte Studie mit insgesamt 1012 Teilnehmern im Alter zwischen 18 und 69 Jahren wollte von den Probanden wissen, wie sie es mit der gesunden Ernährung handhaben - ganz unabhängig davon, ob sie in einer Beziehung sind oder nicht. Erfreulicherweise scheinen die Österreicher in punkto Ernährung um ihre Gesundheit bemüht: Für gut 80 Prozent aller Befragten spielen gesunde Essgewohnheiten eine wichtige Rolle; genauer halten rund ein Drittel sie sogar für "sehr wichtig", knapp die Hälfte immerhin für "eher wichtig". Dieser Meinung waren insbesondere die weiblichen Befragten. In dieser Hinsicht spiegelt die Studie das wider, was schon längere Zeit bekannt ist:

  • Frauen richten ihre Essgewohnheiten eher an dem aus, was idealtypisch als gesundheits- oder ernährungsbewusst bezeichnet werden kann. Sie essen im Durchschnitt mehr Obst und Gemüse und achten insgesamt eher auf eine ausgewogene Ernährung
  • Auf dem männlichen Speiseplan stehen im Gegenzug mehr Fleischprodukte und überwiegend energiereiche Lebensmittel; auch Alkohol findet sich in größeren Mengen als bei Frauen

Info

Wer beeinflusst in der Partnerschaft wen?

Da bereits darauf hingewiesen wurde, dass sich Menschen in einer Beziehung hinsichtlich ihrer Ernährungsgewohnheiten aneinander anpassen, stellt sich aufgrund der prinzipiellen Diversität eben dieser die Frage, wer sich an wen anpasst? In der österreichischen Stichprobe zeichnet sich ab, dass sich 62 Prozent der Frauen und 55 Prozent der Männer in einer Beziehung "gleich gesund" ernähren, ihre gesunde Lebensweise also nicht verändern. Bei einem Blick auf die beiden Extrema, nämlich darauf, wer sich gesünder und wer sich ungesünder ernährt, ist ein Geschlechtsunterschied erkennbar:

  • Männer profitieren eher, wenn es um gute Ernährung geht; rund ein Drittel ernährt sich in einer Beziehung gesünder
  • Frauen hingegen haben oftmals Schwierigkeiten, ihren gesunden und ausgewogenen Ernährungsplan umzusetzen, wenn sie in einer Beziehung sind; rund ein Fünftel ernährt sich in einer Beziehung ungesünder

Auch in diesen Ergebnissen werden sich zahlreiche Männer und Frauen wiederfinden: Welche Frau hat ihren Liebsten nicht schon auf der Abenteuerreise durch die Obstregale der Supermärkte begleitet und ihm erklärt, welches Obst er da gerade in den Händen hält? Und welcher Mann hat die Frau seines Herzens nicht schon erleichtert und zufrieden dabei beobachtet, wie sie den kargen Salatteller beiseiteschiebt, um Platz zu schaffen für einen Probierteller seines Burgers?

Im Prinzip können beide Seiten profitieren, wenn sie es richtig angehen: Sich von Grund auf gesund zu ernähren und darauf zu achten, was man isst, ist wichtig und es ist gut, wenn sich die Partner dahin gehend bereichern und unterstützen können. Allerdings schadet es auch nichts, sich mal etwas zu gönnen und gemeinsam zu sündigen ... Und hier liegt ein entscheidender Vorteil: Wer bislang abgeneigt war, beim Bäcker ein Stück Kuchen zu kaufen oder sich beim Stadtbummel ein Stück Pizza zu gönnen ist als Beziehungsmensch klar im Vorteil; als Paar kann man beherzt zuschlagen und muss nicht verzichten, denn hier gilt die Devise: Geteilte Kalorien, sind halbe Kalorien.

Wie verhält es sich mit der gemeinsamen Diät?

Falls das Leckereienteilen mal nicht so gut funktioniert und sich ein kleines "Beziehungsbäuchlein" bemerkbar macht, sehen insbesondere die Männer einen Vorteil: Gut 80 Prozent der Befragten sagen, das gemeinsame Abnehmen falle ihnen leichter; dieser Meinung waren ebenfalls 72 Prozent der Frauen. Hier scheint dann eher zu gelten, dass geteiltes Leid halbes Leid ist. Immerhin können sich die beiden Partner unterstützen, sich gegenseitig zum Sport motivieren und darauf achten, dass sich der Andere von ungesunden Lebensmitteln fernhält. Förderlich wirkt sich auch aus, miteinander gesund zu kochen und darauf zu achten, was auf den Teller kommt ...

Gemeinsam Kochen oder doch lieber alleine?

Zusammen am Herd zu stehen mögen Männer lieber als Frauen: Wohingegen knapp die Hälfte aller befragten männlichen Österreicher lieber gemeinsam kocht (im Vergleich: ein Viertel der Damen), sprechen sich die meisten Frauen (rund 44 Prozent) eher für das Kochen im Alleingang aus, was wiederum nur für 32 Prozent der Männer infrage kommt. Worin diese Verteilung begründet liegt, kann nur vermutet werden.

Vielleicht sehen viele Frauen die häusliche Versorgung der Familie nach wie vor als wichtigen Teil ihrer Rolle an? Natürlich ist auch möglich, dass Männer nur deshalb lieber im Team kochen, weil sie alleine nicht so recht wüssten, wie es funktioniert? Letztlich ist es eigentlich egal, wer wie am liebsten kocht: Schließlich kommt es im Wesentlichen darauf an, dass sich die beiden Partner einig werden und so kochen und essen, wie sie es als Paar am liebsten haben.

Denn darüber, dass eine solche Annäherung stattfindet, sind sich die Befragten, wie schon mehrmals erwähnt, weitgehend einig: 84 Prozent sind der Meinung, dass sich die Essgewohnheiten in einer Beziehung aneinander angleichen.

Mehr zum Thema:

Panorama

Blind Date am liebsten im Café

So mancher kommt ins Grübeln, wenn er einen Treffpunkt …

mehr
Panorama

Ein Vegetarier - und jetzt?

Gemäß dem Klischee ist für Männer nur eine fleischhalti …

mehr
Panorama

Traumpartner bleibt schlank

Dem kürzlich ausgerufenen Trend zu runderen Formen zum …

mehr
Panorama

Dinner in the Dark: Rendezvous im Dunklen

Auf die vielzitierte Rose im Knopfloch kann bei dieser …

mehr

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)