> Love Facts > Bedeutung von Schlafpositionen

Love Facts

Wie Paare sich betten verrät manches

Rücken an Rücken oder Nase an Nase? Wie Paare sich im Bett beim Einschlafen zueinander ausrichten, ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern sagt nach neuen Erkenntnissen auch etwas über ihre Beziehung aus. Das verraten die gängigsten Schlafpositionen.

Schlafpositionen Wie zusammen einschlafen?  –   © istockphoto

Manche lieben es eng aneinander gekuschelt, einige Pärchen schlafen lieber ein Stückchen voneinander entfernt, andere bestehen sogar auf getrennte Schlafzimmer. Was welche Schlafposition über die Beziehung aussagt, erfahren Sie hier.

1. Löffelchen

Wenn sie sich nachts an seinen Rücken schmiegt – oder umgekehrt – ist das ein gutes Zeichen. Für Wissenschaftler deutet diese Position auf eine verhältnismäßig gleichberechtigte Beziehung hin.

2. Die Fliehenden

Zur Seite gewandt, die Beine wie beim Laufen auseinandergespreizt und kein Körperkontakt: Auch diese Einschlafhaltung weist auf eine recht ausgeglichene Partnerschaft hin – allerdings eine deutlich sachlichere.

3. Kopf auf Bauch

Nutzt einer den Bauch des anderen als Kopfkissen, mag das beim Zudecken Probleme bereiten, deutet aber ansonsten auf eine sehr enge und zärtliche Beziehung hin.

4. Klammeraffe

Umklammert einer den Rücken seines auf dem Bauch schlafenden Partners, steckt darin eine Menge Symbolik. Vermutlich erwartet er deutlich mehr von der Beziehung als der andere.

5. Die Unterwerfung

Die Hand ist zum Partner ausgerichtet, der mit Sicherheitsabstand auf dem Rücken schlummert. Eine Geste der Unterwürfigkeit, die auf den Wunsch nach mehr Geborgenheit hindeutet.

6. Die Synchronschläfer

Ahmt einer die Schlafhaltung des anderen perfekt nach – vom über dem Gesicht drapierten Arm bis hin zum abgewinkelten Bein – liegt der Gedanke an eine Seelenverwandtschaft nahe.

7. Rücken an Rücken

Schmiegen sich die Partner Rücken an Rücken aneinander und führen dabei auch noch die Füße zusammen, spricht dies für viel Sicherheit in der Beziehung.

8. Abgewandt

Eigentlich nur eine leichte Variation der Rücken-an-Rücken-Position, aber mit einem wichtigen Unterschied: Es gibt keine Berührungspunkte mehr. Ähnliches gilt oft auch für die Beziehung - sie ist eine Selbstverständlichkeit, Romantik ein Fremdwort.

9. Aufgereiht

Rückschläfer, die ihre Extremitäten stapeln, haben in den Augen der Psychologen ein großes Verlangen nach Nähe und spüren eine starke Verbundenheit. Trennung? Auch nachts nicht denkbar.

10. Ungerechte Platzverteilung

Wenn einer deutlich mehr als die Hälfte des Bettes beansprucht, zeigt sich darin eine Dominanz und ein Egoismus, die nicht selten auch den Alltag prägen.

Mehr zum Thema:

Love Facts

Fünf unromantische Wege zu einer glücklichen Beziehung

Was hilft, wenn die Beziehung nicht mehr das ist, was s …

mehr
Love Facts

Blind vor Liebe

Wenn sich das Gehirn ausschaltet

mehr
Love Facts

Der Sinn der Hochzeitsbräuche

Das bedeuten sie, die Hochzeitsbräuche

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)