> Panorama > Partnerschaft > Die Fernsehromantik und die Wirklichkeit

Partnerschaft

Die Fernsehromantik und die Wirklichkeit

Sie ist nicht nur kitschig, sondern auch oft realitätsfern: Die Romantik in Film und Fernsehen. Gern sehen wir sie uns an und stellen uns vor, wie es wäre, wenn unser Leben so verlaufen würde, wie das des Hauptdarstellers. Doch das ist nicht immer gut…

Küssendes Paar Ein Traum von einem Kuss  –   © fotolia

Wenn Meredith und Doctor Shepherd von Grey‘s Anatomy sich nach einem Streit wieder beseelt in den Armen liegen, so haben die meisten Frauen in den Momenten zuvor womöglich heiß mitgefiebert und sitzen nun, zutiefst gerührt, mit einer Packung Taschentücher auf dem Sofa. Weiter schlimm ist es nicht, wenn wir in mitten eines Filmes zu schluchzen beginnen, höchstens etwas unangenehm.

Was aber, wenn uns die Geschichte so gut gefällt, wir uns vielleicht sogar etwas mit den Figuren identifizieren können und die Handlungen auf unser eigenes Leben übertragen? Natürlich darf sich jeder vorstellen, wie der Traumprinz einen Reisebus klaut, um uns davon abzuhalten, das Land zu verlassen und somit unsere Liebe rettet. Gerne auch dürfen wir davon träumen, wie wir es all den viel zu hübschen Frauen mit ihren Topfiguren zeigen, trotz unserer, etwas merkwürdigen, Eigenarten. Aber mal angenommen wir befinden uns in einer Beziehung, die ab und zu kriselt und sehen dann einen überaus romantischen Liebesfilm, in dem es zwar nicht nur eitel Sonnenschein gibt, aber der Mann seine Fehler einsieht und seine Freundin auf die verzückendste Weise mit einem Meer aus Rosen um Verzeihung bittet. Tja, da wünscht man sich, dass der eigene Partner so einsichtig wäre. Und genau dieses Denken ist für eine Beziehung gefährlich.

Wissenschaftler des Albion College in Michigan haben hierzu Untersuchungen durchgeführt und kommen zu dem Ergebnis: Je mehr wir mit den Personen in einer Fernsehserie sympathisieren, desto eher fallen uns Störfaktoren in unser eigenen Beziehung auf und umso unzufriedener sind wird mit dieser.

Würden wir anfangen nur noch Fernsehsendungen zu schauen, in denen jede Partnerschaft zum Scheitern verurteilt ist, so wäre uns und unserer Beziehung aber leider auch nicht geholfen. Es nützt uns nur, unseren Konsum an obigen Fernsehformaten einzuschränken und zu versuchen, uns emotional nicht zu sehr in die Sendung hineinzufühlen, sondern einen gewissen Abstand zu wahren. Halten wir diese Distanz nicht ein, so entwickeln sich bei uns Vorstellungen, die in der wirklichen Welt schlicht und einfach, so traurig es auch sein mag, nicht möglich sind oder vorkommen. Allzu oft verlieren wir uns in der Romantik einer Szene, in der zwei Liebende zueinander finden. Feuerwerk, die passende Musik und dann diese Spannung kurz vorm ersten Kuss. So hätten wir es am liebsten selbst erlebt oder, im Falle aller Alleinstehenden, würden dies am liebsten genau so erleben. In der Realität sieht das aber alles ganz anders aus, da gibt es kein Feuerwerk und nur in den seltensten Fällen schallen zufällig die schönsten Lovesongs aus dem CD-Spieler.

Da wir aber dieses Idealbild von einem Date und dem Anfang vom Leben zu zweit haben, so verkrampfen wir in dem Wunsch, es genau so erleben zu wollen und versuchen dies so gut es geht nachzuahmen. Ohne Erfolg, denn vieles ist in der realen Welt nicht machbar. Die Enttäuschung darüber trübt dann im späteren Verlauf der Partnerschaft die Erinnerung an den Beginn dieser oder verhindert es sogar, dass aus den zwei Menschen überhaupt ein Paar wird, weil die Situation dem einen der beiden einfach nicht perfekt genug zu sein scheint.

Alexandra Rauschgold
Parship GmbH

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)