> Panorama > Partnerschaft > Wie Sie eine Trennung überstehen

Partnerschaft

Wie Sie eine Trennung überstehen

Wenn eine Liebe zerbricht, zerbricht eine ganze Welt. Und so manch einer ist schon im Tal der Tränen ertrunken. Wie Sie das vermeiden und wieder an das Leben glauben können.

Traurige Frau am Meer Trennungen sind schwer  –   © fotolia

Eine Trennung ist nichts, auf das man sich vorbereiten kann. Niemand rechnet wirklich mit ihr und im Plan der Liebe ist sie einfach nicht vorgesehen. Wenn es dann doch so weit ist, kommt die Trennung vom geliebten Partner oft aus heiterem Himmel - zumindest für den Verlassenen. Da werden Vorzeichen nicht ernst genommen, in Krisenzeiten auf die rosarote Brille zurückgegriffen, Probleme verschleppt...

Und wenn eine andere Liebe im Spiel ist, dann gibt es oft nicht einmal Vorzeichen, die sich ignorieren ließen. Bricht nach vielen Jahren Beziehung oder Ehe schließlich alles auseinander, dann befindet sich die Seele in einem Ausnahmezustand und kann schnell in einer handfesten Krise landen. Doch es gibt auch Wege wieder hinaus.

Hilfe annehmen

In Zeiten großen Schmerzes sind Familie und Freunde die erste Anlaufstelle. Sie können Kraft und Halt geben, tatkräftig unter die Arme greifen, wenn man den Alltag nicht mehr auf die Reihe bekommt oder auf einmal mit den Kindern allein ist. Aber irgendwann sind auch die Reserven nahestehender Personen aufgebraucht. In diesem Fall macht es Sinn, eine Krisenintervention bei einem Therapeuten in die Wege zu leiten. Diese ist nicht vergleichbar mit einer Therapie und oft schon nach wenigen Sitzungen zu Ende. Haben Sie Mut, Hilfe anzunehmen, allein ist Liebeskummer kaum zu bewältigen.

Lenken Sie sich ab

Gemeint sind hier weder exzessives Feiern oder Flirten noch Schokolade und Liebesschnulzen, sondern das Suchen einer Aufgabe, die Sinn hat und Ihnen Kraft spendet. Dies kann eine ehrenamtliche Tätigkeit sein oder das Erlernen einer neuen Sportart. Auch eine Reise oder der Besuch einer Abendschule können diese Aufgabe erfüllen.

Zeit für Veränderung

Nicht ohne Grund lassen sich viele Frauen nach einer Trennung einen neuen Haarschnitt verpassen. Dasselbe gilt auch für die eigenen vier Wände - unabhängig davon, ob Sie mit Ihrem Partner zusammengewohnt haben oder nicht. Urlaubsbilder, kleine Geschenke oder die Anordnung der Möbel - in ihrem Umfeld steckt das Potential, Sie schmerzlich mit der Vergangenheit zu konfrontieren. Räumen Sie um, renovieren Sie oder ziehen Sie - wenn machbar - gar in eine neue Wohnung. Stellen Sie die Zeichen auf Neuanfang!

Auf Distanz gehen

Dies ist wohl mit Abstand die schwerste Aufgabe. Zu groß die Sehnsucht, zu übermächtig die Hoffnung, es möge sich doch noch wieder einrenken. In den meisten Fällen ist das aber nicht so - und die Paare, die den schweren Weg hin zu einer engen Freundschaft geschafft haben, sind rar. Den meisten Menschen fügt es nur noch weitere Wunden zu, wenn sie den Kontakt halten, besonders dann, wenn eine dritte Person der Grund für die Trennung ist. Für die meisten Menschen gilt also der Rat: Brechen Sie die Brücken hinter sich ab.

Eine Trennung ist eine Krise, aber auch die geht zu Ende und nicht selten gehen Menschen gestärkt daraus hervor - wenn Sie erkennen, dass der Weg in ihrer Hand liegt.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)