> Panorama > Partnersuche > Die biologische Uhr des Mannes

Partnersuche

Die biologische Uhr des Mannes

Die Fruchtbarkeit nimmt mit zunehmendem Alter ab. Bei dieser Aussage denken Sie jetzt bestimmt an Frauen im Alter ab Mitte dreißig. Es ist jedoch wissenschaftlich erwiesen, dass das Alter auch bei Männern Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit hat.

Die biologische Uhr des Mannes

Fruchtbarkeit nimmt auch bei Männern im Alter ab

Männer ab 35 Jahren erhöhen das Risiko einer Fehlgeburt. Nachgewiesen wurde diese Tatsache von Forschern des Pariser Centre Eylau pour la reproduction assistée. Die Spezialisten für die Erfüllung von unerfüllten Kinderwünschen konnten im Zusammenhang mit der intrauterinen Insemination, dabei wird das im Labor aufbereitete Sperma direkt in die Gebärmutterhöhle der Frau eingeführt, von über 21.000 Paaren diese Feststellung machen.

Einfluss des Alters der Männer

Single Männer über 30 konnten sich bisher immer in dem Wissen wiegen, jederzeit Kinder zeugen zu können. Beim Kinderwunsche sollte aber nicht außer Acht gelassen werden, dass das Alter des Mannes die zukünftige Gesundheit des Kindes nicht unerheblich beeinflusst. Zeugen Männer ab 45 Kinder, zeigten diese ein erhöhtes Gesundheits- und Sterblichkeitsrisiko. Berichtet wurde dies von Medizinern im Fachblatt "European Journal of Epidemiology". Schuld daran sind die Gene. Schon bei Männern ab 35 kommt es zu erhöhten Genmutationen, die für gesundheitliche Schäden des Kindes verantwortlich sein können. Für die Gesundheit des Kindes wäre es demnach ratsam, wenn es möglichst junge Eltern hätte. Sollten deshalb ältere Paare von einem Kinderwunsch absehen? Natürlich nicht. Oder sollten deshalb Singles über 30 nicht Singles über 40 suchen?

Was bedeutet das für den Kinderwunsch mit einem deutlich älteren Partner?

Frauen sollen sich von einem Kinderwunsch mit einem Single über 30 nicht abschrecken lassen. Auch wenn das Risiko für Probleme bei der Schwangerschaft mit steigendem Alter erhöht ist, heißt dies noch lange nicht, dass es zu Komplikationen kommen muss. Während genetische Faktoren im Alter eine zunehmende Rolle für die Fruchtbarkeit spielen, ist es bei jüngeren Männern und Frauen Stress, Zigarettenkonsum, Über- oder Untergewicht und Umweltschadstoffe die einen Kinderwunsch unerfüllt bleiben lassen.

Vorteile eines älteren Mannes als Vater

Männer ab 35 eignen sich deshalb besonders gut als Väter, da sie genug Zeit hatten, sich die Hörner abzustoßen und sich auf ihre Karriere zu konzentrieren. Sie sind ruhiger, geduldiger und brauchen keine Angst davor zu haben etwas zu verpassen. Väter ab 50 können eine aktivere Vaterrolle als jüngere Väter übernehmen. Der berufliche Höhepunkt ist meist erreicht, Beförderungen und Weiterbildung haben nicht mehr den gleichen Stellenwert wie in den Jahren davor. Die gewonnene Freizeit wird mit dem Nachwuchs verbracht und so zeichnen sich ältere Väter als engagierte Väter aus. Ältere Akademiker sind außerdem in ihrer Vaterrolle aktiver.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)