> Panorama > Single-Leben > Alleinerziehend - und trotzdem ein Recht auf Liebe

Single-Leben

Alleinerziehend - und trotzdem ein Recht auf Liebe

Auch Beziehungen, aus denen gemeinsame Kinder entstanden sind, halten nicht unbedingt ein Leben lang. Doch was bedeutet das für alleinerziehende Väter und Mütter und ihr Bedürfnis nach Liebe?

Vater mit Tochter, huckepack Alleinerziehend und liebeshungrig  –   © fotolia

Das Modell der klassischen Familie ist keine Selbstverständlichkeit mehr - immer mehr Kinder wachsen mit nur einem Elternteil auf. Das Bedürfnis ihrer Eltern nach Liebe ist hingegen dasselbe wie bei kinderlosen Singles. Aber haben Alleinerziehende ihr Recht auf eine Partnerschaft "verwirkt", weil die Zeit, die sie für eine neue Liebe haben, eingeschränkt ist?

Nein, ganz sicher nicht. Das Merkwürdige ist ja auch, dass niemand auf die Idee käme, einem viel beschäftigten Manager ähnliche Sätze an den Kopf zu werfen, wie sie Alleinerziehende immer wieder hören: "Wenn du keine Zeit für eine Beziehung hast, musst du eben warten, bis die Kinder aus dem Haus sind." Die Debatte ähnelt der ewig wiederkehrenden Frage nach der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aber die Dinge müssen nicht immer nacheinander stattfinden - Leben passiert nun einmal parallel!

Lassen Sie sich nichts einreden!

Nicht alles, was seinen Konsens in der Allgemeinheit findet oder durch die Medien geht, muss akzeptiert werden. Auch die Meinung von guten Freunden darf ruhig in Frage gestellt werden. Nur weil jemand denkt, dass eine Beziehung von Anfang an zeitaufwändig ist und sich (kleine) Kinder und eine neue Liebe ausschließen, muss das nicht so sein. Menschen sind verschieden - und so ist es auch ihr Umgang mit den wichtigen Themen des Lebens. Wenn Sie sich also einen neuen Partner wünschen, dann gibt es nichts, was Sie davon abhalten sollte, sich auf die Suche zu machen und der Liebe eine Chance zu geben.

Gehen Sie Ihren eigenen Weg ...

... und zwar in Ihrem Tempo und zu Ihren Bedingungen. Ein Partner, der nur murrend akzeptiert, dass an erster Stelle Ihre Kinder stehen und der Ihnen das Gefühl gibt, sich zerteilen müssen, kann auf Dauer sowieso nicht der Partner an Ihrer Seite sein. Kinder sind kein "Fehler" der Vergangenheit oder ein Überbleibsel Ihrer letzten Beziehung, sie sind nicht die Barriere auf dem Weg einer neuen Liebe, sondern ein Teil von Ihnen und Ihrem Leben.

Kommt Zeit, kommt Rat

Es ist verständlich, dass Sie nicht gleich zu Beginn einer Bekanntschaft Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um den anderen zu daten. Ein oder zwei Abende pro Woche sind für einen alleinerziehenden Menschen schon viel - abhängig natürlich immer vom Alter der Kinder. Und natürlich kann es immer wieder vorkommen, dass mal eine längere Pause zwischen den Treffen liegt. Es gibt Telefon, E-Mail und Videochat, man kann sich SMS schreiben oder ganz altmodisch zum Stift greifen. Vielleicht dauert das Kennenlernen etwas länger, aber wenn das Interesse da ist und das Kribbeln einsetzt, dann wird auch das zu ertragen sein.

Sind Sie sich dann sicher, dass der neue Partner an Ihrer Seite eine Weile bleibt, findet sich auch für die Liebe ein Weg. Denn wenn die Kinder wissen, mit wem Mutter oder Vater ihre Zeit verbringen, ist vieles leichter. Aber bis zu dem Schritt, dass ein neuer Partner in die Familie integriert wird, braucht es eben mehr Zeit, als ohne Kinder.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)