> Panorama > Single-Leben > Hemmungen vor dem ersten Kuss

Single-Leben

Hemmungen vor dem ersten Kuss

Jede große Liebe beginnt mit einem Kuss. Doch viele Menschen sind zu gehemmt, um die Initiative zu ergreifen.

Mann und Frau kurz vor dem Kuss Die Zeichen des Verliebtseins erkennen  –   © fotolia

Sie kennen sie sicher, diese Momente während einer Verabredung, wenn das Gespräch verstummt, die Blicke sich ausweichen und durch die nähere Umgebung schweifen, um sich nur kurz darauf wieder zu treffen. Der eine knetet unsicher an seinen Händen, der andere beißt sich auf die Lippe - und das Schweigen zieht sich in eine unerträgliche Ewigkeit hinein.

Solche Situationen können eigentlich nur zwei Bedeutungen haben: Entweder ist der Gesprächsstoff aus oder es ist Zeit für den ersten Kuss. Die Kunst des Flirtens besteht darin, das eine von dem anderen zu unterscheiden - und genau das trauen sich viele Menschen nicht zu. Sie sind gehemmt und tänzeln ewig umeinander herum, ehe sie sich endlich näher kommen.

Zugegeben, der erste Kuss ist einfach der schwierigste. Denn kopflastig, wie unsere westliche Kultur nun einmal ist, denken die meisten Menschen viel zu viel darüber nach: Woher weiß man eigentlich, wann der richtige Zeitpunkt für einen ersten Kuss ist? Welche Zeichen braucht es, damit man sich nicht eine Abfuhr oder gar eine Ohrfeige einfängt? Und wer "muss" überhaupt den ersten Schritt machen?

Wägen Sie sich nicht auf der sicheren Seite

Zumindest auf die letzte Frage gibt es eine eindeutige Antwort: Wir leben im 21. Jahrhundert - alles kann und nichts muss. Und so kann sich also weder die Frau zurücklehnen und darauf verlassen, dass der Mann den ersten Schritt macht, noch müssen sich schüchterne Männer unendlich damit quälen, einen Kuss zu forcieren, nur weil sie eben nicht die Frau sind. Die Überlegungen lassen sich heute gleichberechtigt auf zwei Schultern verteilen.

Weniger denken, mehr handeln

Der erste Kuss ist tatsächlich nichts, was sich herbeidenken lässt. Wer während des Dates ständig in der Metaebene verweilt und jede Handbewegung, jeden Blick und jede Geste des anderen analysiert, um nur ja nicht den richtigen Moment zu verpassen, wird nur erreichen, dass dieser Moment nicht eintritt. Und falls er doch eintritt - so gelingt ein Umschalten von Denken auf Fühlen nur schwer. Machen Sie sich also nicht mit zu viel Grübelei dieses zauberhafte Gefühl kaputt, wenn sich die Lippen das erste Mal berühren und die Kommunikation in aller Stille und nur mit den Lippen fortgeführt wird.

Mutig sein

Natürlich können Sie darauf warten, dass Ihr Gegenüber die Initiative ergreift. Doch wenn Sie Pech haben, denkt Ihr Date-Partner genauso. Wozu sich also noch unnötig lange quälen? Der andere gefällt Ihnen und Sie spüren bereits ein Kribbeln, wenn seine Nummer auf Ihrem Telefon-Display erscheint oder Sie am Treffpunkt auf ihn warten? Also, los! Schon Nena wusste: "Liebe wird aus Mut gemacht, denk nicht lange nach".

Wirklich sicher sein können Sie sich nämlich nie - dazu ist der Mensch zu komplex, seine Launen zu unberechenbar und seine Gedanken zu unbekannt. Und wenn Sie das Grübeln nicht lassen können, dann nutzen Sie es doch wenigstens in Ihrem Sinne: Selbst bei einer Abfuhr waren Sie erfolgreich, denn Sie sind auf der Suche nach der großen Liebe und wissen spätestens dann, dass Sie sie in diesem Menschen nicht finden.

Lea-Patricia Kurz /Parship

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)