> Ratgeber > Besondere Situationen > Lügen auf der schnellen Leitung

Besondere Situationen

Lügen auf der schnellen Leitung

Nicht jede Mail oder Steckbrief sind druckreif, wenn es um die Richtigkeit der dort gemachten Angaben geht. Manch einem Supermann oder einer Superfrau geht sprichwörtlich die Luft aus, wenn er oder sie plötzlich als Lügenbaron/esse enttarnt wird ...

Lügen auf der schnellen Leitung © Fotolia

Wer kennt Sie nicht, die zum Teil durchaus berechtigten Zweifel an Kontaktanzeigen im Allgemeinen und jenen im Internet im Speziellen? Dass daraus entsprechende Verunsicherungen entstehen, scheint insofern logisch, als dass man sich Enttäuschungen natürlich weitestgehend ersparen möchte. Unsere Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Strategien entwickeln können, um auf der sicheren Seite zu sein:

Ist Schwindel erregend?

Der Sexualberater Kurt Koll hat in einer jüngst veröffentlichten Studie festgestellt, dass gut 35 Prozent der weiblichen und gar 80 Prozent der männlichen Nutzer von Chatrooms und Single-Börsen in Deutschland und Österreich mindestens einmal "kosmetische Veränderungen" an der Wahrheit (über Ihre Person) vorgenommen haben und Lügen schreiben. Insofern ist es zwar nachvollziehbar, skeptisch zu sein, zu großes Misstrauen wäre jedoch der Schritt in die falsche Richtung. Letztlich spielt es auch eine Rolle, wo und wie geflunkert wird. Chats sind beliebt und auch berüchtigt für schwindelerregende Geschichten und Selbstdarstellungen, nicht zuletzt auch deswegen, weil Anzügliches im Vordergrund steht. Dass Sie jedoch in ernsthaften Foren hinters Licht geführt werden, ist eher unwahrscheinlich. "Frisierte" Altersangabe oder Kinderzahl sind dabei ebenso häufig, wie einige Zentimeter mehr an Körpergröße, Einkommenshöhe oder geringeres Körpergewicht. Solche Unwahrheiten sind sicher zu verurteilen, dennoch sollte nicht vergessen werden, dass es ernsthaft an Beziehungen interessierte Singles sind, die hinter solchen Flunkereien stehen. Vollkommen erdichtete Biografien finden sich auf seriösen Sites sehr selten und werden meist frühzeitig enttarnt. Versuchen Sie dennoch nicht, Ihren Glauben an das Glück zu verlieren. Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit ebenso groß, eine/n Münchhausen in einer Bar oder auf einer Party kennen zu lernen.

Adlige Lügendetektoren

Woran aber erkennt man denn den notorischen Lügenbaron? Luise (51) widerfuhr eine extreme Begegnung mit jener "Spezies". Ihre Internet-Liebe Hannes hatte ihr Herz wie Im Fluge erobert: "Hannes stand für alles, was ich mir jemals in einer Beziehung erwünscht habe." Da verzieh sie ihm auch gerne, wenn sie auch nach sechs Wochen Beziehung immer noch nicht sein Haus gesehen hatte. Tatsächlich erneuerte Hannes nämlich seine Einladungen jedes Wochenende aufs Neue, nur dass ihm immer etwas dazwischen kam – natürlich in allerletzter Sekunde. Misstrauisch wurde Luise aber, als Hannes ihr seinen Traum verriet: eine Weltumsegelung über mehrere Jahre und natürlich mit ihr." Ich vermutete, er sei vielleicht in den Genuss einer unverhofften Erbschaft gekommen." Fragen wich Hannes stets aus: "Vertrau mir!" Dies fiel Luise nicht schwer. Bis sie ihn anrief und plötzlich seine angeblich verstorbene Mutter in der Leitung hatte. Gekränkt und enttäuscht beendete die Geprellte die Beziehung und den Kontakt. Wo und mit wem ihr vermeintlicher Traummann tatsächlich Tisch und Bett teilte, wollte Luise nicht mehr wissen. Insofern lässt sich zusammenfassend festhalten, dass man neuen Bekanntschaften natürlich ein gewisses Maß an Vertrauen gewähren sollte. Dennoch ist es ratsam, bei Mails und weiterem Kennenlernen auf bestimmte Zeichen zu achten. Letztlich speist sich Ihr Wissen über Ihren Internet-Flirt nur aus den Dingen, welche er selbst mitgeteilt hat. Hören Sie auf Ihren Bauch, wenn etwas Sie befremdet.

Hinter den Wolken im 7. Himmel …

… verbirgt sich mitunter ein Luftschloss. Daher Vorsicht! Wenn Ihr Flirt Sie nie zu sich nach Hause einlädt, kann das darauf hindeuten, dass etwas verborgen werden soll. Genauso sollte es Sie stutzig machen, wenn er Ihnen auch nach intensivem Mailkontakt nur die Handy- oder Büronummer geben möchte, Verabredungen mit einer gewissen Regelmäßigkeit verschoben oder abgesagt werden und Sie weder seine Freunde noch Verwandten kennenlernen. Selbstverständlich können auch sehr plausible Gründe dafür existieren. Insofern ist es wichtig, unvoreingenommen nachzuhacken und zu beobachten, wie er auf direkte Fragen reagiert. Werden diese möglicherweise mit Ausflüchten "umfahren" ("Das spielt doch jetzt noch keine Rolle ...") oder gar übermäßig hart abgewehrt ("Wenn du mich liebst, musst du mir vertrauen!") ist Obacht geboten. Notorische Lügner sind Meister der großen Worte, theatralischer Gesten und dramatischer Selbstinszenierungen. Die weibliche Variante ihrerseits setzt sexuelle Freizügigkeit ein, um an ihr Ziel zu kommen, während vorhandene Sehnsüchte als Spielball dienen. Faustregel: Vergessen Sie nicht, ab und zu auf Distanz zu gehen, wenn etwas zu sehr nach Luftschloss aussieht. Nehmen Sie sich Zeit, Ihren potenziellen Partner im Alltag kennenzulernen. Wenn Sie etwas stutzig macht, Sie aber nicht genau wissen, wie Sie es in Worte fassen können, mag es hilfreich sein, sich zunächst einem guten Freund anzuvertrauen.

Ertappt! (Wie) Geht’s jetzt weiter?

Wer nur vorgibt, sich fest binden zu wollen oder "Parallelbeziehungen" betreibt, ist kaum der richtige Lebenspartner. Ebenso erweisen sich andere Lügen – etwa der Chefarzt, welcher tatsächlich "nur" Krankenpfleger ist, als Kartenhäuser, auf welchen man keine vertrauensvolle Beziehung bauen kann. Der Wirklichkeit durch Fantasie ein wenig auf die Sprünge zu helfen, ist nur allzu menschlich und Sie können Ihrem Gegenüber gerne verzeihen, wenn er/sie beim ersten Telefonat gesteht, doch nur 1,70 Meter groß zu sein oder gar keinen Pool zu besitzen, sondern nur einen kleinen Teich. Gemeinsam darüber zu lachen, kann befreien und neues Vertrauen aufkommen lassen. Dennoch bauen die meisten Mogler auf Sand. Die anfänglich große Resonanz wird sich schnell in Ausgrenzung wandeln, wenn die Lügen auffliegen. Insofern ist es ratsam, bestimmte Optionen zu nutzen, um die persönlichen Daten differenziert darzustellen (zum Beispiel: "Bin kein Riese, habe aber ein großes Herz") – gerne in den Mails oder bei Parship schon im "Ich über mich". Bleiben Sie sich treu, denn die Wahrheit strahlt am weitesten aus.

Annemarie Lüning/Parship

Bücher zum Thema:

Stan B. Walters: Der kleine Lügendetektor. So erkennen Sie Unwahrheiten und lassen sich nicht täuschen. mvg 2002, 8,90 EUR - Wie man die Zeichen einer Lüge erkennt und an die Wahrheit herankommt.

Lillian Glass: Ich weiß, was Sie denken. Vier glasklare Methoden, Menschen zu durchschauen. Oesch 2002, 14,90 EUR - Leitfaden zur besseren Deutung von Sprache, Stimme, Mimik und Körpersprache.

Elisabeth Müller-Luckmann: Lügen haben viele Beine. Oder: Wie viel Wahrheit braucht der Mensch? Piper 2000, 7,90 EUR - Regt zum Nachdenken und zum Widerspruch an.

Mehr zum Thema "Besondere Situationen"

Ratgeber

Frauen, Männer und das Mutterglück

Wenn eine Frau klug und erfolgreich ist, sieht sie sich …

mehr
Ratgeber

Zu spät gekommen?!

Vielleicht kennen Sie das: Sie schicken jemandem eine N …

mehr
Ratgeber

Erster gemeinsamer Urlaub in der Sonne

Die Zeit des Alleinseins hat ein Ende. Die Partnersuche …

mehr
Ratgeber

Das Kreuz mit dem Seitensprung

Beschleicht Sie manchmal die Furcht, beim Online-Dating …

mehr
Ratgeber

Dating für Anfänger

Was sollte man beachten, wenn man mit Parship zum erste …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)