> Ratgeber > Besondere Situationen > Wie viel Kontrolle braucht die Liebe?

Besondere Situationen

Wie viel Kontrolle braucht die Liebe?

Ein hastiger Blick ins Handy des Partners, das heimliche Checken des Email-Verkehrs, der letzten Anrufe oder der Kreditkartenabrechnung - noch nie war es so leicht und für manchen auch verführerisch, in die Intimsphäre des anderen einzudringen und in detektivischer Manier nach potentiell verräterischen Spuren zu suchen.

Frau beim Telefonieren © istockphoto.com

Studien zufolge gibt rund jeder Zehnte zu, hinter dem Rücken des Partners dessen SMS oder Mails gelesen zu haben. Als besonders misstrauisch gilt die Altersgruppe der über 30 jährigen, ab 40 nimmt das Misstrauen wieder ab.“Ein bisschen Eifersucht ist das Salz in der Suppe. Aber man kann bekanntlich eine Suppe auch versalzen“ lautet ein Sprichwort. Ein gewisses Maß an Eifersucht wird von vielen Menschen durchaus als Liebesbeweis angesehen. Die Mehrheit ist sich jedoch einig: Zu viel davon kann auf Dauer eine Beziehung zerstören.

Ein ewiger Kreislauf

Übertrieben eifersüchtige Menschen lieben nicht mehr als andere, sie wollen nur mehr kontrollieren als andere. Je mehr sie ihren Partner überwachen, umso stärker wird sich dieser der Kontrolle entziehen und sich mehr Abstand und Freiraum wünschen. Dadurch steigen wiederum die Verlustängste und das Misstrauen des anderen, der Wunsch nach stärkerer Kontrolle nimmt wieder zu und die destruktive Spirale nimmt ihren Lauf.

Unsicherheit und Selbstzweifel

Hinter zu großer Eifersucht stecken häufig Selbstzweifel und eine geringe Selbstachtung. Die Betroffenen glauben, sie seien nicht gut genug, nicht attraktiv genug, nicht liebenswert genug. Aufgrund dieser Ängste kommt es zu dann Schnüffeleien, “ Verhören“ und Kontrollanrufen. Oft hat der Partner keine Chance, den anderen von seiner Unschuld zu überzeugen. Schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit können diese Verlustängste verstärken. Man ist auf der ständigen Suche nach Bestätigung, um gegen diese Unsicherheit anzukämpfen.

Selbstkontrolle statt Kontrolle

Je liebenswerter man sich selbst findet, desto weniger Angst hat man den Partner zu verlieren. Man sollte versuchen, sein Lebensglück nicht vom anderen abhängig zu machen und wieder unabhängiger und selbständiger zu werden. Dazu gehören eigene Tätigkeiten und Hobbys sowie ein eigenständiger Freundeskreis. Offenheit, Respekt und das Klären der jeweiligen Bedürfnisse der Partner helfen dabei, das Vertrauen in einer Beziehung wieder herzustellen und zu stabilisieren.

Caroline Erb /PARSHIP-Psychologin

Mehr zum Thema "Besondere Situationen"

Ratgeber

Korb gekriegt - was nun?

Absagen gehören zur Partnersuche wie die Kalorien zur S …

mehr
Ratgeber

Neue Freundin, neuer Job?

Welche Chancen hat ein Mann, der gleichzeitig nach Arbe …

mehr
Ratgeber

Kompromisse bei der Partnersuche

Muss es wirklich der "Traumpartner" sein - oder könnten …

mehr
Ratgeber

Makel "getrennt lebend"?

Führt ein ehrliches "Ich bin getrennt lebend" unweigerl …

mehr
Ratgeber

Zu spät gekommen?!

Vielleicht kennen Sie das: Sie schicken jemandem eine N …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)