> Ratgeber > Neu bei PARSHIP? > Das Single-Dasein sinnvoll nutzen

Neu bei PARSHIP?

Das Single-Dasein sinnvoll nutzen

Auch wenn der Wunsch nach Zweisamkeit uns nicht nur biologisch prägt, kann die Single-Phase auch hilfreich sein, wenn es um die eigene Persönlichkeitsbildung geht. Schließlich birgt jede Trennung auch die Möglichkeit, sich selbst neu zu begegnen.

Das Single-Dasein sinnvoll nutzen

Eine steile Karriere …

… scheint das Single-Dasein in den letzten Jahrzehnten gemacht zu haben. Vor hundert Jahren noch vollkommen undenkbar, hat sich der "Single" als Lebensmodell mittlerweile medial und gesellschaftlich etabliert. Dennoch scheint das Alleinsein kein beliebter Daseinszustand zu sein: "Der Wunsch, sein Leben mit einem Anderen zu teilen, ist tief in der Evolution verwurzelt", erklärt Single-Experte und Autor Eric Hegmann. Selbst das Biosystem des Menschen ist auf Paarbeziehungen programmiert: Langzeitstudien belegen, dass das Immunsystem bei Singles anfälliger ist als jenes von Menschen in einer Beziehung.

Macht Single-Spaß immun?

Wohl kaum, hält man sich vor Augen, dass auch die Biologie glückliche Partnerbeziehungen favorisiert. Letztendlich sind wir im Grunde betrachtet allesamt nur kleine, ferngesteuerte Fortpflanzungsmaschinen, welche dem großen Plan der Evolution Rechnung tragen. Dabei sollte jedoch immer bedacht werden, dass das Single-Dasein auch ziemlich viel Spaß machen kann. Überhaupt ist diese Zeit enorm wichtig, wenn es darum geht, sich später wieder auf eine Beziehung einlassen zu können. Doch wie wird man ein guter Single?

Gehen Sie auf Entdeckungsreise

Kurz nach einer Trennung scheint es mitunter einfacher, die Vergangenheit in ein gutes Licht zu tauchen und dadurch die Chancen der Gegenwart und Zukunft auszublenden. Doch es geht auch anders, die Werbung macht es uns getreu dem Motto "Entdecke die Möglichkeiten" vor. Endlich wieder tun und lassen, wonach Ihnen gerade ist. Die Carrera-Bahn mitten im Schlafzimmer aufbauen, mit den Freunden losziehen oder alle "Dallas"-Episoden am Stück schauen und dabei Unmengen von Chips und Cola konsumieren. Trauen Sie sich, Dinge zu tun, die Sie noch nie getan haben, aber immer schon wollten. Testen Sie Ihre Stärken und Schwächen und genießen Sie das Gefühl, es auch alleine zu schaffen. Je größer der Genuss an der neu gewonnenen Freiheit ist, desto schneller wird die neue Liebe an ihre Tür klopfen.

Abenteuer inklusive

Mitunter kann einige Zeit vergehen, bis man realisiert, dass man als Single keiner anderen Person als sich selbst Rechenschaft schuldig ist. Rücksicht auf die Wünsche und Bedürfnisse einer "besseren Hälfte“ spielt in einem Single-Leben keine Rolle. Vielmehr geht es unter anderem auch darum, die Freiheit zu nutzen, ungeniert flirten zu können und sich auch ohne schlechtes Gewissen dem Partner gegenüber auf One-Night-Stands einzulassen, sofern Sie und der andere sich dabei wohlfühlen. Schließlich kann all dies auch dazu dienen, sich langsam an jenen Menschen heranzutasten, mit dem Sie Ihr Leben teilen möchten.

Liebe und ihre Gesetzmäßigkeiten

Wenn man sich im Liebesleben auf etwas verlassen kann, dann ist es die unglückliche Gesetzmäßigkeit der Erfüllung persönlicher Wünsche. Kaum hat man die Hoffnung auf den Traumprinzen aufgegeben, taucht er auch schon unvermittelt genau dort auf, wo Sie ihn am wenigsten erwartet hätten. Andererseits scheint der permanente Wunsch nach dem Richtigen nur "Nieten" anzuziehen. Insofern empfiehlt es sich, einzugestehen, dass man nicht alle Fäden in der Hand hat, und niemals zu vergessen, dass Sie und Ihr Wohlbefinden immer an erster Stelle stehen - nicht der Ex oder irgendwelche künftigen Lebenspartner. Selbstverständlich können Sie Ihrem Glück ein wenig auf die Sprünge helfen - sei es, dass Sie mit Parship.at nette Kontakte knüpfen oder im Nachtleben die Augen offen halten. Etwas Aktivität kann den Richtigen bestimmt in Ihre Richtung locken.

Wie lange ist lange genug?

Nach sieben Jahren Beziehung trennte sich Wiebke von Jochen. Jochen fühlte sich, als ob man ihm den Boden unter den Füßen weggezogen hätte - zumindest die ersten drei Wochen. Dann begann sein neues Leben, welches ihn über einen Tauchurlaub mit Freunden (Wiebke hasste Tauchen), ein Wochenende in Wien (Wiebke liebte das Land) und über viele alte Hobbys nach gut drei Monaten in eine neue Beziehung führte, mit welcher er schließlich auch zusammenzog. Insofern sind Trennungsphasen ebenso unberechenbar wie Beziehungen selbst. Der Volksmund propagiert gern, man benötige die Hälfte der Beziehungsdauer, um sich neu einlassen zu können. Doch nicht nur Eric Hegmann hat die Erfahrung gemacht, dass letztlich auf jeden Menschen, der bereits nach kurzer Zeit die neue Liebe gefunden hat, einer kommt, der erst nach monate- oder jahrelangen Abtrennungsprozessen wieder bereit ist für eine neue Beziehung.

Wann ist denn soweit?

Der richtige Zeitpunkt für etwas Neues lässt sich sicher nicht wie das Wetter vorhersagen. "Vielmehr gilt, dass die vorherige Beziehung erst einmal gründlich verarbeitet sein muss, bevor man sich auf eine neue Bindung einlässt, eine neue beginnt", so Eric Hegmann. "Die Gefahr ist groß, dass man bei einer nicht verarbeiteten Trennung die Probleme, schlechten Erfahrungen, Befürchtungen und Sorgen in die nächste Beziehung trägt und letztendlich eine Dreiecksbeziehung - also mit Ex - führt." Ansonsten werden sich Bauch und Herz schon bemerkbar machen, wenn Ihnen die richtige Person begegnet. Vermeiden Sie, Liebe mit der Angst vor Einsamkeit zu verwechseln. Sich unter Druck zu setzen ist weniger hilfreich, als die momentane Situation zu akzeptieren, den Dingen ihren Lauf zu lassen und sich selbst die Zeit zu geben. Gestalten Sie Ihre Aktivität einfach danach, wie Sie sich fühlen.

Stehaufmännchen bleiben nicht liegen

Wenn es sich so anfühlt, als würde die Zeit Ihre Wunden partout nicht heilen lassen wollen und Sie die Single-Zeit weniger als Segen denn vielmehr als Fluch begreifen, sollten Sie in Erwägung ziehen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen: "Verlust ist ein sehr starkes Gefühl und eine Beziehung zu verlieren kann den gesamten Organismus durcheinander bringen. Wer sich nicht im Stande fühlt, diesen schmerzhaften Weg alleine zu gehen, der sollte sich nicht scheuen oder schämen, einen Therapeuten zu konsultieren", sagt Eric Hegmann. "Verlust und Verlustangst machen in jeglicher Form die häufigsten Therapieanlässe aus." Derart extreme Reaktionen sind jedoch weniger an der Tagesordnung. Vielmehr lässt sich häufig das Stehaufmännchen-Prinzip beobachten. So führen selbst schmerzhafte Einschnitte wie Trennungen bei den meisten dazu, dass sie sich von selbst wieder aufrichten. Auch wenn das Single-Dasein nur von wenigen zum Lebensprinzip erklärt wird, werden die meisten Menschen, die längere Zeit allein gelebt haben, zugestehen, dass Single-Sein auch Gutes beinhaltet.

Mehr zum Thema "Neu bei Parship"

Was ist das Parship-Prinzip?

Interview mit Claudia Feldkamp

mehr
Ratgeber

Online-Dating - aber sicher!

Ohne Firewall und Anti-Viren-Schutz sollte sich keiner …

mehr
Ratgeber

Schön genug? Natürlich!

Nicht schlank genug, knackig genug, schön genug: am kri …

mehr
Ratgeber

Online-Partnersuchende müssen sich nicht verstecken

Immer häufiger geht es im Internet um Bindung, die dort …

mehr
Ratgeber

Ambivalenz bei der Kontaktsuche

Überlegen Sie hin und her, ob Sie auf Partnersuche gehe …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)