> PARSHIP-Themen für Sie > Berührung

Ich bin

Ich suche

Berührung

Berührung

Zarte Berührung einer Partnerschaft

Täglich berührt uns vieles. Nachbars Katze streift um die Beine. Der Sitznachbar im Bus steht etwas unbeholfen auf. Mal ist es lediglich eine körperliche Berührung, dann wiederum berührt uns etwas im Innersten. Die wenigsten davon nimmt man gleichgültig hin. Man reagiert unweigerlich, weil jemand oder etwas in die persönliche Intimitätszone eingedrungen ist. Oftmals ist eine zufällige Berührung erst der Auslöser, den Blick zu heben und etwas oder jemanden wahrzunehmen.

Parship–Themen für Sie

Tausend Mal berührt
Panorama

Tausend Mal berührt

Liebe auf den ersten Blick ist für viele ein Ideal. Doch der langsame Start ins Glück ist durchaus nicht der schlechteste. Was eine Parship-Umfrage ergab - und was Ihnen das für Ihre Partnersuche sagen kann.  > zum Artikel

das Wesen der Berührung

Im einen Moment ist sie erwünscht, im nächsten Moment ist sie zu viel. Berührungen sind ebenso vielschichtig wie deren Wahrnehmungen. Der Rempler im Treppenhaus ist nicht nur schmerzhaft, sondern eigentlich auch unnötig. Würde man etwas aufmerksamer durch das Leben gehen, könnte man viele Momente vermeiden, in denen Berührungen als negativ wahrgenommen werden - nämlich immer genau dann, wenn uns jemand ohne unsere Erlaubnis zu nahe kommt, oder wenn uns die Rückzugsmöglichkeit fehlt, um Berührungen zu vermeiden. Das kann selbst zwischen Liebenden der Fall sein. Wenn jemand konzentriert einer Tätigkeit nachgeht, empfindet die Person Berührungen oftmals als störend und ablenkend. Stress, körperliches Unwohlsein und Krankheit lassen den Menschen selbst liebevolle Berührungen des Partners als störend empfinden. Daher fordert eine Partnerschaft viel Verständnis und Sensibilität für die Bedürfnisse und Wünsche des Partners in Bezug auf Berührungen.

Männer beschränken sich meist nur auf ritualisierte Berührungen. Da ist der Handschlag zur Begrüssung, das freundliche und freundschaftliche Schulterklopfen, und für die wirklichen Freunde gibt es auch mal eine Umarmung. Die Geschlechterrolle hat sich in Bezug auf Berührungen noch nicht wirklich geändert. Vielen Männern ist das öffentliche Händchenhalten und der Austausch von Zärtlichkeiten mit der Partnerin noch immer unangenehm. Frauen hingegen wollen den Partner berühren und auch vom Partner berührt werden. Sie benutzen Berührungen oftmals weitaus facettenreicher und gezielter - die Berührung als Mittel der Kommunikation.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)