> PARSHIP-Themen für Sie > Beziehung

Ich bin

Ich suche

Beziehung

Beziehung

Beziehung

Eine Beziehung beschreibt meist das Verhältnis zwischen zwei oder mehreren Personen und muss sich nicht zwangsläufig auf ein Liebespaar beziehen. So kann man von der Beziehung eines Kindes zu seinen Eltern sprechen oder dem Verhältnis zwischen Geschwistern. Auch die Beziehung zu den eigenen Nachbarn, einer Lehrerin oder sonstigen Bezugsperson kann durch dieses Wort charakterisiert werden. Was all diese Beispiele jedoch gemein haben, das ist eine gewisse Verbindlichkeit, eine gewisse Regelmäßigkeit. Das Verhältnis zur Lehrerin besteht vielleicht darin, dass man sie jeden Werktag in der Schule sieht und sich somit regelmäßig mit ihr unterhält. Der Kontakt, der zum Nachbarn gepflegt wird - jedes Mal, wenn man sich an der Gartenhecke trifft - ist ebenfalls eine Beziehung, wenngleich auch etwas flüchtiger. Doch was unterscheidet nun eine Liebesbeziehung von allen anderen und warum ist sie für manche Menschen so befremdlich?

Parship–Themen für Sie

Zusammenleben einer Patchwork-Familie
Ratgeber

Zusammenleben einer Patchwork-Familie

Eine Patchwork-Familie kann für die Kinder eine Bereicherung bedeuten, aber auch viel Ungewohntes muss bewältigt werden. Die gleiche Problematik tritt auch bei Pflege- und Adoptivfamilien auf. Wer es schafft, kann sich glücklich schätzen, und alle sind letztendlich froh.  > zum Artikel

Was sich liebt, das neckt sich
Ratgeber

Was sich liebt, das neckt sich

So lautet bekanntlich die gängige Meinung über den Umgang von Frauen und Männern miteinander. Doch stimmt das wirklich? Jeder Mensch reagiert auf andere Signale, während sich der eine geschmeichelt fühlt, ist der andere vielleicht schon entnervt oder gar beleidigt.  > zum Artikel

Stolpersteine für die Liebe
Ratgeber

Stolpersteine für die Liebe

Auch auf Wolke 7 kann sich mitunter der ein oder andere sichtbare oder gar selbstgelegte Stolperstein befinden. So zum Beispiel durch (Selbst-)Zweifel und Unsicherheiten oder andere Fallen, deren erfolgreiche Umgehung wir Ihnen anhand von acht Beispielen zeigen möchten.  > zum Artikel

Plötzlich wieder allein
Ratgeber

Plötzlich wieder allein

Schlug das Herz eben noch Purzelbäume, trommelt jetzt die Macht der Gewohnheit an die Tür. Und plötzlich merkt man, dass es nicht reicht bis zum Ende des Lebens. Wenn die Netz-Beziehung dem Alltag nicht standhält ...  > zum Artikel

Lieben für Fortgeschrittene
Ratgeber

Lieben für Fortgeschrittene

Die Liebe zu finden war nicht einfach. Doch schon kommen die Zweifel - streiten wir uns nicht viel zu oft? Passen wir überhaupt zusammen? Lieben wir uns noch?  > zum Artikel

Geliebter Mann mit kleinen Macken
Ratgeber

Geliebter Mann mit kleinen Macken

Endlich haben Sie den Richtigen gefunden. Doch ein paar Kleinigkeiten stören Sie. Dem Mann wachsen Haare aus den Ohren. Seine Socken stinken. Wie wird aus dem Geliebten ein besserer Mann?  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Gerhard (29) und Sabine (34)

Gerhard (29, Bankangestellter) aus Niederösterreich fand mit Parship.at Sabine (34, Bankangestellte) aus Wien. Er hat uns geschrieben...  > zum Artikel

Erfolgspaar
Liebesgeschichten

Anja (40) und Michael (48)

Anja (40, Designerin) traf mit Parship.at Michael (48, Unternehmensberater). Beide leben in Wien. Sie hat uns ihre Erfahrungen geschrieben (Namen geändert)...  > zum Artikel

Junge, tanzende Frau
Panorama

Können Stubenhocker und Partymaus glücklich sein?

Wenn zwei Menschen zu unterschiedlich sind, kann die Beziehung auf eine harte Probe gestellt werden. Unterschiedlichkeit ist aber nicht zwingend ein K.-O.-Kriterium für eine Beziehung. Auch das Aufeinanderzugehen kann man wiedererlernen, wenn man nur will.  > zum Artikel

Streitendes junges Paar
Panorama

Wenn die rosa Maske fällt - die Marotten des Partners

Auch Prinzen gehen zur Toilette - oder anders gesagt: Kein Balztanz geht ewig. Denn so perfekt eine Beziehung zu ihrem Beginn auch anmuten mag, mit der Zeit treten die Macken und Marotten des Partners zutage. Dies sollte allerdings keinen Grund zum Fürchten abgeben.  > zum Artikel

Verbindlichkeiten und damit verbundene Ängste

Eine Liebesbeziehung unterscheidet sich von jeder anderen Beziehung in einem einzigen Punkt - man hat ein intimes Verhältnis mit dem Partner. Während bei allen anderen Konstellationen der Kontakt darauf beruht, dass man sich emotional sehr nahe ist, viel gemeinsam unternimmt oder sich schlichtweg häufig sieht, so wird eine Liebesbeziehung - vereinfacht ausgedrückt - durch Sex charakterisiert. Trifft man sich mit einem neuen Partner zum ersten, zweiten und dritten Date, so spricht man noch nicht von einer Beziehung. Allerdings gilt das vorsichtige Beschnuppern und Kennenlernen als die Vorstufe. Bezeichnet man den Partner dann irgendwann als seinen „Freund“ oder seine „Freundin“, so wird damit eine Verbindlichkeit zum Ausdruck gebracht, die in der Beziehung zueinander besteht. Doch genau diese Verbindlichkeit ist es auch, die manchen Menschen Angst macht und sie vor Beziehungen zurückschrecken lässt. Sie haben Angst, sich völlig einem Partner hinzugeben und ihre gewohnten Rechte im Alltag zu verlieren. Vielleicht haben sie in einer vorausgegangenen Partnerschaft schlechte Erfahrungen gemacht, sind ständig kontrolliert oder betrogen worden. Doch obwohl all solche Dinge die Beziehung belasten können, so gibt es auch einen Ausweg.

Entscheiden sich zwei Menschen, eine Liebesbeziehung einzugehen, so sollte bereits bei den vorausgegangenen Treffen so offen und ehrlich miteinander gesprochen worden sein. Beide Partner sollten sich über die Vorstellungen, Wünsche und Erwartungen des Anderen im Klaren sein. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, so kann eine Beziehung schnell zur Enttäuschung werden. Das beste Beispiel hierfür ist das Missverständnis, welches zwischen beiden Partner bezüglich der geplanten Partnerschaft entstehen kann: plant Sie eine gemeinsame Zukunft mit ihrem neuen Freund, Er ist jedoch nur an einer Affäre interessiert, so wird es zwangsläufig früher oder später zur Enttäuschung kommen. Je länger die Beziehung aufrecht erhalten wird, ohne dass Sie von Seinen wahren Absichten erfährt, so verletzter wird Sie später sein. Aus diesem Grund ist es immer wichtig, dem Partner bereits beim Kennenlernen von den Wünschen, aber auch von den Ängsten zu erzählen. Natürlich soll man das Gegenüber nicht gleich beim ersten Date mit seiner traurigen Lebensgeschichte und vorangegangenen fehlgeschlagenen Beziehungen überfallen - zu angemessener Zeit sollten diese jedoch erwähnt werden, wenn sie gewisse Verhaltenszüge oder Erwartungen an die Beziehung erklären können. Dies gibt dem Partner eine faire Chance, sich auf die mögliche Partnerschaft einzustellen und seinerseits zu kommunizieren, was er im Gegenzug erwartet.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)