> PARSHIP-Themen für Sie > Bildung

Ich bin

Ich suche

Bildung

Bildung

Bildung

Liebe und Bildung könnten einander auf den ersten Blick nicht fremder sein. Wo die Liebe hinfällt, entscheidet nicht die Bildung - so möchte man denken. Das stimmt auch - doch die Bildung ist ein wichtiger Faktor, wenn es um die Frage geht, wer langfristig zusammenbleibt. Wenn die Verliebtheit abflaut und die Liebe kommt, will man sich intellektuell mit dem Partner verstehen können. Zu große Unterschiede in der Bildung stören.

Parship–Themen für Sie

Frauen lieben Bücherwürmer und Leseratten
Panorama

Frauen lieben Bücherwürmer und Leseratten

Lesen ist Unterhaltung für die grauen Zellen, macht graue Herbsttage gemütlich und regt die Phantasie an. Auch bietet es so einige weitere Vorteile, die Ihnen sogar die Partnersuche erleichtern können. Lesen Sie, wie ...  > zum Artikel

Die größten Irrtümer der Liebe
Panorama

Die größten Irrtümer der Liebe

Ein Feuerwerk der Gefühle auf den ersten Blick muss schon sein. Oder: Wer liebt, versteht sich ohne Worte. Klingt schön, ist aber ... nur ein Mythos. Markus Ernst, Single-Coach bei Parship, geht den 5 größten Irrtümern der Liebe nach.  > zum Artikel

Bildungsniveau und Beziehung

Wenn die Partnersuche erfolgreich sein soll, ist es keine schlechte Idee, auf eine etwa gleiche Bildung zu achten. Das stellt immerhin sicher, dass beide ähnliche Erfahrungen im Leben gemacht haben und sehr wahrscheinlich auch einen ähnlichen Weg einschlagen möchten. Manchen Menschen ist die Bildung nicht so wichtig, für andere ist sie ein wahrer Lebensinhalt. Die Einstellungen zur Bildung müssen zueinander passen, andernfalls passt die Beziehung charakterlich nicht.

Eine ähnliche Bildung der beiden Partner kann auch ein Anzeichen dafür sein, wie viele Gedanken sie sich bereits über das Leben und seine Facetten gemacht haben. Nimmt man die Bildung nicht allzu ernst, oder bringt sie vor allem deswegen hinter sich, um einen guten Job ausüben zu können, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass man sich einfach nicht gerne mit intellektuellen Themen auseinandersetzt, die mit der Bildung zusammenhängen. Eine solche Einstellung findet man durchaus auch bei Hochschulabsolventen.

Man sollte daher also nicht denken, dass Bildung manche Menschen pauschal füreinander ungeeignet macht. Es ist beispielsweise selten, dass Gymnasiasten und Hauptschüler zueinander finden, doch das liegt oft nur daran, dass sie sich schlichtweg nicht begegnen. Wenn sich eine solche Beziehung trotz unterschiedlicher Bildung ergibt, kann sie durchaus harmonisch ablaufen und fürs Leben gemacht sein. Wichtig ist am Ende die Einstellung zur Bildung, nicht aber die Art der Bildung selbst.

Vielen Menschen ist es wichtig, dass der Partner eine gewisse Bildung mit sich bringt. Das garantiert ihnen, dass sie einen ähnlichen Stand im Leben haben - meistens jedenfalls. In solchen Fällen kann die Bildung des Gegenübers durchaus ein Entscheidungskriterium sein, und dieses darf nicht als oberflächlich abgetan werden. Es ist nun einmal einfach so, dass man die Bildung für wichtig hält und vom Partner verlangt, eine ähnliche Einstellung zu haben. Diesen Wunsch sollte man nicht verleugnen, nur um einen Partner zu bekommen oder nicht als oberflächlich zu gelten. Wenn die Bildung nun einmal ein wichtiges Thema ist, dann ist sie durchaus ein Kriterium, das zum Gelingen der Partnerschaft beitragen kann und nicht vergessen werden darf.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Der Ex-Partner meldet sich wieder – Wie soll man damit umgehen?

Die Nachricht vom Ex: Sie kommt unerwartet und lässt viele Fragezeichen zurück. 
Mehr erfahren

Date

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)