> PARSHIP-Themen für Sie > Dialekt

Ich bin

Ich suche

Dialekt

Dialekt

Dialekt

Ein Dialekt kann eine nette Sache sein. Er kann angenehm klingen und verleiht einem Menschen eine starke Persönlichkeit und Wiedererkennungswert. Der Dialekt hilft auch dabei, sich zu seiner Herkunft zu bekennen, auch wenn man nicht mehr dort wohnt. In der Partnersuche kann der Dialekt aber zum Hindernis werden, sodass man ihn gerade dabei mit Bedacht einsetzen sollte - oder auch nicht.

Parship–Themen für Sie

Er kam gleich als Umzugshelfer
Liebesgeschichten

Jenny (25) und Mirko (26)

Jenny (25, Speditionskauffrau) kam durch Parship.at mit Mirko (26, Elektriker) in Kontakt, der wie sie in Vorarlberg lebt. Sie hat uns gemailt (Namen geändert)...  > zum Artikel

Dialekt: Hindernis oder Möglichkeit?

Meist ist ein Dialekt nicht so stark, dass man sich gar nicht mehr versteht. Es gibt nur wenige Mundarten, für die man tatsächlich ein Wörterbuch bräuchte, und diese sind glücklicherweise eher die Ausnahme. Doch Dialekt hin oder her - es ist wichtig, dass man sich trotz allem gegenseitig versteht und sich nicht anstrengen muss. Wenn man jemanden vom anderen Ende des Landes kennen lernt, darf man also ruhig vorsichtig nachfragen, ob dieser potenzielle Partner einen Dialekt spricht. Und wenn ja, wie schwer ist dieser zu verstehen und kann er den Dialekt auch abstellen, wenn es zu Verständigungsproblemen kommt? Denn so hart es auch klingen mag: Wenn der Dialekt die Kommunikation zur Qual macht, hat eine Beziehung gar keinen Sinn.

Manche Menschen finden den Dialekt auch einfach nicht ansprechend und attraktiv. Sie wünschen sich lieber jemanden, dem man nicht anmerkt, wo er herkommt - oder der vielleicht nur einen leichten Einschlag in der Sprache hat, nicht aber einen ganzen Dialekt. Dies ist eine sehr subjektive, persönliche Angelegenheit und jeder sollte für sich selbst entscheiden dürfen, ob er langfristig einen Partner mit Dialekt will. Wenn man zu dem Schluss kommt, dass man den Dialekt allgemein oder eine regionale Mundart einfach nicht mag, ist das nicht oberflächlich, sondern ehrlich. Denn wer bleibt schon gerne bei einem Partner, mit dem er sich nicht auch gerne verständigt?

Ein Dialekt ist kein Grund dafür, dass man keine Beziehung findet. Vielleicht hat der Dialekt ein- oder zweimal dafür gesorgt, dass sich ein potenzieller Partner lieber jemand anderen gesucht hat, doch das ist einfach Sache des Geschmacks. Wenn man selbst weiß, dass der eigene Dialekt sehr eigen ist und nicht von jedem verstanden wird, sollte man sich aber auch darum bemühen, leichter verständliches Deutsch zu sprechen. Es sei denn, der Partner spricht zufälligerweise den gleichen Dialekt und hat kein größeres Problem damit, sich darin zu unterhalten. Dann haben beide eine echte gemeinsame Grundlage und identifizieren sich zusammen mit ihrer Heimat und Herkunft - und das kann auch sehr schön sein.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)