> PARSHIP-Themen für Sie > Mingles

Ich bin

Ich suche

Mingles

Mingles - Eine neue Form der Beziehung?

xx

Spätestens seit Mark Zuckerberg diesen Beziehungsstatus auf Facebook zugelassen hat, war jedem klar - Mingles gibt es tatsächlich. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Was machen Mingles? Und woher kommen sie?

Bei dem Begriff handelt es sich um eine Kombination der beiden englischen Begriffe "Mixed" und "Single" - Mingles eben. Doch während sich jeder unter einem Single noch relativ viel vorstellen kann, ist der "Mixed Single" in Europa noch nicht allzu lange unter diesem Namen bekannt. Dies ist nicht verwunderlich, denn der Begriff schwappte vor einiger Zeit aus den Vereinigten Staaten zu uns, wo flexible Beziehungsmodelle auf dem Vormarsch sind.

Parship–Themen für Sie

Mingles auf einer Wiese
Ratgeber

Mingles – Noch Single oder schon Beziehung?

Eine neue Studie im Auftrag von Parship.at belegt, dass die Zahl der Mingles steigt. Das Kunstwort, das sich aus den Begriffen "Mixed" und "Single" zusammensetzt, beschreibt eine neue Form der Beziehung die ohne Verpflichtungen und ständiger Zweisamkeit auskommt.  > zum Artikel

Als Mingle alle Freiheiten genießen und doch einen Partner haben

 

Das an sich widersprüchliche Prinzip hat Vor- und Nachteile und ist mit Sicherheit nicht für jede Person gleichermaßen geeignet. Mingles betrachten sich und ihre potenziellen Partner selbst als Singles, da die Freiheiten des Single-Lebens nicht verloren gehen. Das Treffen für einen gemeinsamen Kinobesuch, Abende am Lagerfeuer oder unverbindlicher Sex gehören genauso zu einer Mingle-Beziehung wie wochenlange Funkstillen, wenn einer der "Partner" gerade keine Zeit oder Lust hat, sich zu binden. Frust? Im Gegenteil! Denn genau dies macht den Reiz einer Beziehung für Mingles aus: Sie können die Nähe zu einer anderen Person genießen und alle Vorzüge, die in einer Partnerschaft auch erlebt werden können, sie wollen sich hierbei jedoch nicht festlegen und gleichzeitig Streit und Frustrationen ersparen.

Mingle-Status nur, wenn das Gleichgewicht stimmt

 

Was zunächst als neues ansprechendes Beziehungsmodell aufzutauchen scheint, ist auf den zweiten Blick jedoch nicht für jedermann geeignet. Alleine zwischen Männern und Frauen gibt es hier große Unterschiede, stellte Parship-Psychologin Caroline Erb unlängst fest: Während bei Frauen in den Mittdreißigern die biologische Uhr zu ticken beginnt, haben Männer häufiger in diesem Alter keinerlei Bindungswünsche. Gehen dann die Ansprüche an eine gemeinsame Beziehung oder Nicht-Beziehung auseinander, kann ein Partner schnell auf der Strecke bleiben. Hier ist es wichtig, dass Gefühle klar kommuniziert werden und beide Singles fair bleiben. Wer sich mehr von der Beziehung erhofft und merkt, dass der Partner dies nicht geben kann, sollte einen Schlussstrich ziehen und sich eingestehen, dass das Mingle-Leben für ihn vorbei ist.

Wie kam es überhaupt zu der Mingle-Beziehung?

 

Einige Menschen berichten davon, dass sie ganz bewusst nach einer offenen und unkomplizierten Beziehung gesucht haben. Diese kann durchaus gesund für Körper und Geist sein, denn niemand ist dazu geschaffen, völlig allein zu sein. Ob Gesellschaft oder körperliche Nähe, sich nach eigenen Bedürfnissen zu richten ist nie verkehrt - wird dafür ein Partner gefunden, der die eigenen Ansichten teilt - perfekt! Doch manchmal schlittern Singles auch unverhofft in eine solche Beziehung, wenn sich aus Freundschaften plötzlich mehr ergibt. Seit der Romanze mit Mila Kunis und Ashton Kutcher weiß vielleicht jeder, dass unkomplizierte Bettbeziehungen jedoch nicht so einfach bleiben müssen, wie sie vielleicht zunächst erscheinen. Deshalb ist es auch hier wichtig, von Zeit zu Zeit die eigene Beziehung zu hinterfragen und zu überprüfen, ob beide Partner noch dieselben Gefühle und Wünsche haben.

Mehr als nur eine Affäre?

 

Ob Singles auf der Suche nach einer festen Beziehung sind oder einfach die Zärtlichkeiten vermissen, permanent mit einem Partner zusammen sein wollen oder sich den gelegentlichen Sex als neues Beziehungsmodell gut vorstellen können, der mit anderen sozialen Aktivitäten kombiniert wird - wichtig ist, dass der Single seinen Gefühlen folgt und nicht einfach nur einem neuen Trend nachläuft. Genau genommen sind Mingles und vermutlich gar nicht mal so fremd, wie der neue Name es vielleicht vermuten lässt - denn das Beziehungsmodell einer "offenen Beziehung" war lange Zeit nichts anderes als genau dies - Unverbindlichkeit und Freiheit, wie sie von jungen Menschen in den ersten Jahrzehnten ihres Lebens so besonders geschätzt und ausgelebt wird. Diese Freiheiten sind wichtig, um sich auszuprobieren - sofern der Wunsch danach besteht. In diesem Fall ist es jedoch immer ratsam, Gleichgesinnte zu suchen, um nicht später enttäuscht zu werden oder - vielleicht unbewusst - jemand anderen zu enttäuschen und seine Gefühle zu verletzen. Um dies zu vermeiden ist es lediglich notwendig, von Anfang an mit offenen Karten zu spielen und dem Gegenüber klar zu machen, an was für einer Art von Beziehung Interesse besteht. Ist dies am Anfang noch nicht ganz eindeutig, ist das auch nicht schlimm - "Ich weiß noch nicht, wo diese Beziehung hinführen kann, aber vielleicht wollen wir es ja einfach mal unverbindlich ausprobieren" ist hier nie ein schlechter Anfang.

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Ratgeber

Nach einem Date fragen

Wie fragt man eigentlich nach einem Date? Hier sind Tipps und Strategien versammelt. 
Mehr erfahren

Rosa Brille

Die rosarote Brille: Wie sie den Beziehungsalltag beeinflusst

Die rosarote Brille macht uns blind und nachsichtig. Warum ist das wichtig? 
Mehr erfahren

Error with static Resources (Error: 418)